+
Coronavirus im Landkreis München

Aufgeschlüsselt nach Kommunen

Coronavirus im Landkreis München: So viele Infizierte gibt es pro 1000 Einwohner

Die Situation durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 und die von ihm hervorgerufene Krankheit Covid-19 ändert sich auch im Landkreis München täglich. Eines bleibt beständig: Die Fallzahlen wachsen weiter an.

Landkreis - Am Freitag, 3. April, waren nach Angaben des Landratsamts 783 Landreis-Bürger mit dem Virus infiziert, damit 48 mehr als am Donnerstag. Zum Vergleich: Bis vorigen Freitag, 27. März, waren 462 Personen positiv getestet worden. Wie sich die Fallzahlen auf die einzelnen Kommunen verteilen, zeigt die Grafik, in der zudem aufgeschlüsselt ist, wie viele Fälle es pro 1000 Einwohner gibt. Derzeit gibt es zudem neun Todesfälle. Alle Infos im Ticker.

Coronavirus im Landkreis München

Eine gute Nachricht noch zum Wochenende: Insgesamt gelten 249 Personen, also knapp ein Drittel der Erkrankten, als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, es kann in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben.

Lk-München-Newsletter: Unser brandneuer München-Landkreis-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem Landkreis München - hier geht es zur Anmeldung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz in Schäftlarn: Polizisten rücken wegen „Bedrohungssituation" aus - Sprecher äußert sich
Großeinsatz in Schäftlarn: Polizisten rücken wegen „Bedrohungssituation" aus - Sprecher äußert sich
Sule Afinowis Weißwürste ziehen Kunden von weit her nach Straßlach-Dingharting
Sule Afinowis Weißwürste ziehen Kunden von weit her nach Straßlach-Dingharting
Haarer Gymnasium: Schüler aus dem Landkreis müssen länger in Quarantäne bleiben als Jugendliche aus München
Haarer Gymnasium: Schüler aus dem Landkreis müssen länger in Quarantäne bleiben als Jugendliche aus München

Kommentare