CSU: Oberschleißheim soll endlich seine Mitte finden

Unterföhring - Die CSU verlangt konkrete Maßnahmen zur Findung und Gestaltung einer Ortsmitte für Oberschleißheim.

Mit zunächst 20 000 Euro soll die eingeschlafene Suche heuer wieder aufgenommen werden, das beantragt die CSU in der nächsten Gemeinderatssitzung „Die Zentrale Mitte, von der in den zurückliegenden Monaten immer wieder zu lesen war, hat damit überhaupt nichts zu tun“, ärgert sich CSU-Fraktionschef Thomas Guldenkirch und wirft der SPD vor, eigene Ziele über das Bund-, Länderförderprogramm „Soziale Stadt“ nachträglich durchzudrücken. Die „Soziale Stadt“ und die Suche nach einem Zentrum seien zwei unterschiedliche Paar Schuhe, sagte Guldenkirch.

Der CSU-Sprecher erinnerte an die Zukunftskonferenz im Jahr 2005, als die Suche nach einer Ortsmitte zum wichtigsten Zukunftsthema überhaupt erhoben worden war. „Die Bürger waren an der Entscheidung in zwei Diskussionswochen beteiligt.“ Als mögliche Mitte für Oberschleißheim erkor die CSU den Parkplatz vor dem Bürgerzentrum, und schlug vor, die Anlage entsprechend zu gestalten.

Die SPD hingegen tendierte schon seinerzeit ein Stückchen weiter in die Parksiedlung hinein. Der Komplex rund um den Rewe-Markt sollte nach Ansicht des Ortsverbands umgebaut, die ganze Gegend dadurch attraktiver werden. Gegen die Idee, die Parksiedlung gerade in diesem Bereich aufzuwerten, hat der CSU-Sprecher freilich nichts einzuwenden. Was er der SPD vorwirft, ist die Preisgabe der beschlossenen und zum wichtigsten Anliegen der Gemeinde erhobenen Suche nach einer echten Mitte. Das sei letztendlich ein Betrug am Bürger.

Dass die in dem Programm „Soziale Stadt“ und dem zuletzt so intensiv diskutierten Projekt „Kinderpartizipation“ aufgeführte Zentrale Mitte und der alte Traum der SPD so gut zusammenpassen, würde von den Genossen für ihre eigenen Zwecke schändlich missbraucht, klagte Guldenkirch: „Über die Hintertür installiert die SPD eigene Ziele als Bürgerwillen.“

Aktivitäten der Gemeinde zum Ortsentwicklungskonzept und die Suche nach einem Zentrum für Oberschleißheim konzentrieren sich laut Guldenkirch einzig auf das Projekt „Soziale Stadt“, und damit auf die Parksiedlung. „Ein Altschleißheimer würde da aber niemals hinein gehen.“ Als echte Ortsmitte komme dieser Bereich damit nicht in Frage.

Das eigentliche Ortsentwicklungskonzept, „die Findung und Gestaltung einer Ortsmitte für alle Bürger, ist ausdrücklich ausgeklammert worden und droht nun in Vergessenheit zu geranten“, beklagt Guldenkirch.

Für das laufende Jahr fordert die CSU deshalb 20 000 Euro als eine Art Anschubfi-nanzierung. Mit dem Geld könnte der vor fünf Jahren schon als Sofortmaßnahme beschlossene, zweistufige Ideenwettbewerb gestartet werden: Bürger sammeln Vorschläge, mit denen sich anschließend Architekten be-fassen. „Wir sollten in die-sem Jahr auf jeden Fall damit beginnen!“ an

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Elf neue Infektionen übers Wochenende
Coronavirus im Landkreis München: Elf neue Infektionen übers Wochenende
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Plötzlich wurde ihm schwarz vor Augen: 18-Jähriger prallt mit BMW gegen geparkte Autos
Plötzlich wurde ihm schwarz vor Augen: 18-Jähriger prallt mit BMW gegen geparkte Autos

Kommentare