Bewerben sich um die CSU-Bundestagskandidatur: (v.l.) Florian Hahn, Kerstin Tschuck, Helmut Keber, Caroline Winkler und Thomas Guldenkirch. Foto: Dagmar Rutt

CSU-Bundestagskandidatur: Noch kein Trend erkennbar

Landkreis - Während Deutschland im Fernsehen wieder einmal den Superstar sucht, ist die Kreis-CSU auf der Suche nach ihrem Mann oder ihrer Frau für den Bundestag.

In Haar stellten sich die fünf Bewerber für die Direktkandidatur - Thomas Guldenkirch (Oberschleißheim), Florian Hahn (Putzbrunn), Helmut Keber (Hohenbrunn), Kerstin Tschuck (Garching) und Caroline Winkler (Straßlach-Dingharting) - beim zweiten von vier „Castings“ den Delegierten der CSU-Ortsverbände vor, diesmal aus dem östlichen Landkreis – von Aschheim bis Hohenbrunn. Zum Auftakt der Haarer Konferenz durfte sich jeder Kandidat wie schon zwei Tage zuvor in Gräfelfing zehn Minuten lang vorstellen und dabei seine Schwerpunkte herausheben. Beim zweiten Teil stellten die Delegierten der Ortsvereine den Bewerbern nicht öffentlich Fragen. Hier entwickelte sich nach Auskunft von Teilnehmern eine sehr lebhafte Diskussion.

Ingrid Kaps, Pressesprecherin der Landkreis-CSU und Ortsvorsitzende in Hohenbrunn, sieht der Aufstellungsversammlung am 14. Februar in Unterschleißheim mit großem Interesse entgegen. „Ich erkenne noch keinen Trend“, sagte sie nach zwei der vier Vorstellungsrunden des Quintetts.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Drei Todesfälle - 77 weitere Infizierte
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. In einem Pflegeheim gab es einen Toten, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Drei Todesfälle - 77 weitere Infizierte
Notbetreuung: Aus Sorge nutzen nur wenige Eltern das Angebot
Eltern, die in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten, haben die Möglichkeit ihre Kinder in einer Notbetreuung unterzubringen. Doch viele nutzen das Angebot nicht …
Notbetreuung: Aus Sorge nutzen nur wenige Eltern das Angebot
Coronavirus: Ismaninger Trachten-Manufaktur fertigt jetzt auch Mundschutz
Schutzkleidung wird im Landkreis dringend benötigt. In einer Ismaninger Trachten-Manufaktur nähen zwei Mitarbeiterinnen daher seit Kurzem Schutzmasken. Auch …
Coronavirus: Ismaninger Trachten-Manufaktur fertigt jetzt auch Mundschutz
Job und Kinder unter einem Dach: So meistern diese vier Mütter ihren Arbeitsalltag im Homeoffice
Homeoffice mit kleinen Kindern, Arbeiten in Zeiten von Corona. Noch nie mussten so viele Menschen ihren Alltag neu organisieren. Vier Mütter aus Pullach berichten aus …
Job und Kinder unter einem Dach: So meistern diese vier Mütter ihren Arbeitsalltag im Homeoffice

Kommentare