+
Auf dem Plan existiert der Schlachthof Aschheim schon. Ob er jemals gebaut wird, ist sehr unsicher.

Am Donnerstag

Demonstration gegen Schlachthof Aschheim

  • schließen

Aschheim - Die Tierrechtsorganisation „Animals United“ demonstriert am Donnerstag, 14. Juli, ab 16 Uhr vor dem Rathaus Aschheim gegen den geplanten Schlachthof.

Update vom 9. Oktober 2016: Die Aschheimer Bürger stimmen am Sonntag über einen wichtigen Teil ihrer Zukunft ab. Wollen sie den Schlachthof bei sich im Gewerbegebiet haben? Bei uns im Live-Ticker können Sie den Bürgerentscheid mitverfolgen.

Mit der „Großdemonstration und pantomimischen Darstellung“ will die Organisation in Erinnerung rufen, was nicht nur für die Gemeinde, den Wirtschaftsstandort und die umliegende Natur auf dem Spiel stehe, sondern vor allem auch für die „etlichen Tiere, die in diesem neuen Schlachthof ums Leben kommen sollen“.

Der Gemeinderat hatte sich mit großer Mehrheit für das Projekt im Gewerbegebiet, neben XXX-Lutz, ausgesprochen. Nach einer Unterschriftensammlung der Schlachthof-Gegner werden die Aschheimer aber jetzt selbst über das Projekt abstimmen: In einem Bürger- und einem parallel abgehaltenen Ratsentscheid, voraussichtlich im Herbst.

Die Demo soll sich bis 20 Uhr ziehen; weil um 19.30 Uhr der Gemeinderat im Rathaus, Ismaninger Straße 8, zusammentritt und auch das Thema Schlachthof wieder auf der Tagesordnung steht. Die Sitzung ist öffentlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parkhausbau: Bürgerinitiative gegründet
50 Bürger aus der Weihersiedlung in Unterschleißheim haben eine Bürgerinitiative gegründet. Sie protestieren gegen die „Intensivbebauung“ rund um das ehemalige …
Parkhausbau: Bürgerinitiative gegründet
Rechnung mit böser Überraschung
Es geht um nicht weniger als 16 000 Euro. Diese Summe soll Cornelia Nikel (37), Inhaberin des „Café Lani“ am Rathausplatz, an den Stromanbieter Eon nachzahlen. Ein …
Rechnung mit böser Überraschung
Ticket zum Frust
Die MVV-Tarifreform ist durch. Mit deutlicher Mehrheit hat der Kreistag dem modifizierten Reformwerk im zweiten Anlauf zugestimmt. Weiter bestehende Mängel könnte der …
Ticket zum Frust
Kindergartenplätze in Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Welchen Anteil Eltern wirklich zahlen
Studenten der Bundeswehr-Uni Neubiberg haben ausgerechnet, wer wie viel für Kindergartenplätze in Höhenkirchen-Siegertsbrunn bezahlt. Der Anteil der Gemeinde überrascht.
Kindergartenplätze in Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Welchen Anteil Eltern wirklich zahlen

Kommentare