Olaf Stegmann Evangelischer Pfarrer der Michaelsgemeinde

Demonstration in Ottobrunn: „Wir pfeifen auf Nazis“

Ottobrunn - Vor wenigen Tagen hat ein Rechtsradikaler in Ottobrunn einen türkischen Taxifahrer angegriffen und verletzt.

Olaf Stegmann nimmt den Vorfall zum Anlass, ein Zeichen zu setzen. Der Pfarrer der evangelischen Michaelsgemeinde pfeift auf Nazis. Am Sonntag um 11.30 Uhr auf dem Ottobrunner Bahnhofsvorplatz will er das eindrucksvoll zeigen und hofft dabei auf jede Menge Unterstützer.

-Herr Stegmann, was haben Sie vor?

Es soll ein 20-minütiges, gellendes Pfeifkonzert geben, mit Trillerpfeifen. Wir haben den Ort ganz bewusst gewählt. Dort ist gleich der Taxistand und ein türkischer Zeitungskiosk. Wir sind hoffentlich nicht zu überhören.

-Die Aktion bezieht sich also direkt auf den rechtsradikalen Angriff auf einen Taxifahrer an einer Ottobrunner Tankstelle?

Eindeutig. So etwas ist so oft so fern, und wenn es dann plötzlich bei uns passiert, erschrickt man. Wir wollen dem die Rote Karte zeigen. So etwas darf es hier nicht geben.

-Ist Ottobrunn ihrer Meinung nach ein Ort, der Probleme mit Rechtsradikalismus hat?

Ich kann nicht einschätzen, ob es bei uns eine rechtsradikale Szene gibt. Aber allein der Hinweis darauf sollte uns aufschrecken. Wir wollen das nicht. Eine politische Gesinnung ist noch das eine, aber dass es tatsächlich Übergriffe gibt, das geht überhaupt nicht. Und wir schauen da hin.

-Sie sagen „wir“. Die Idee stammt also nicht von Ihnen allein?

Nein, die Idee stammt eigentlich von einem Theologie-Studenten, der in unserer Gemeinde tätig ist. Er hat in der Dienstbesprechung vorgeschlagen, etwas zu veranstalten, womit wir uns mit dem Opfer solidarisieren.

-Ist die Demonstration eine Aktion der Kirche?

Die evangelischen und katholischen Kirchen in Ottobrunn und Neubiberg weisen in den Gottesdiensten darauf hin. Aber es ist jeder willkommen, der sich verbunden fühlt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Nachrichten: Mehr Schutzausrüstung im Kampf gegen die Corona-Epidemie
Einen Hauch Frühlingsstimmung verströmten Landrat Christoph Göbel (CSU) und Gesundheitsamtschef Gerhard Schmid am Mittwoch, als sie den aktuellen Stand zum Kampf gegen …
Gute Nachrichten: Mehr Schutzausrüstung im Kampf gegen die Corona-Epidemie
Angebliche Shisha-Party: Polizei wittert Corona-Verstoß - und macht dabei unverhoffte Entdeckung
Einen unverhofften Beifang hat die Polizei bei München bei einer Kontrolle der Ausgangsbeschränkungen gemacht. Die Beamten entdeckten etwas, das sie nicht vermutet …
Angebliche Shisha-Party: Polizei wittert Corona-Verstoß - und macht dabei unverhoffte Entdeckung
Coronavirus im Landkreis München: Vier Tote in Unterhachinger Pflegeheim - 963 bestätigte Infektionsfälle
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier Tote in Unterhachinger Pflegeheim - 963 bestätigte Infektionsfälle
Unbekannte brennen Parkbank auf Spielplatz ab
In der Nacht von Montag auf Dienstag trafen sich mehrere Personen an einem Grünwalder Spielplatz. Unbekannte Täter brannten eine Parkbank ab. 
Unbekannte brennen Parkbank auf Spielplatz ab

Kommentare