Olaf Stegmann Evangelischer Pfarrer der Michaelsgemeinde

Demonstration in Ottobrunn: „Wir pfeifen auf Nazis“

Ottobrunn - Vor wenigen Tagen hat ein Rechtsradikaler in Ottobrunn einen türkischen Taxifahrer angegriffen und verletzt.

Olaf Stegmann nimmt den Vorfall zum Anlass, ein Zeichen zu setzen. Der Pfarrer der evangelischen Michaelsgemeinde pfeift auf Nazis. Am Sonntag um 11.30 Uhr auf dem Ottobrunner Bahnhofsvorplatz will er das eindrucksvoll zeigen und hofft dabei auf jede Menge Unterstützer.

-Herr Stegmann, was haben Sie vor?

Es soll ein 20-minütiges, gellendes Pfeifkonzert geben, mit Trillerpfeifen. Wir haben den Ort ganz bewusst gewählt. Dort ist gleich der Taxistand und ein türkischer Zeitungskiosk. Wir sind hoffentlich nicht zu überhören.

-Die Aktion bezieht sich also direkt auf den rechtsradikalen Angriff auf einen Taxifahrer an einer Ottobrunner Tankstelle?

Eindeutig. So etwas ist so oft so fern, und wenn es dann plötzlich bei uns passiert, erschrickt man. Wir wollen dem die Rote Karte zeigen. So etwas darf es hier nicht geben.

-Ist Ottobrunn ihrer Meinung nach ein Ort, der Probleme mit Rechtsradikalismus hat?

Ich kann nicht einschätzen, ob es bei uns eine rechtsradikale Szene gibt. Aber allein der Hinweis darauf sollte uns aufschrecken. Wir wollen das nicht. Eine politische Gesinnung ist noch das eine, aber dass es tatsächlich Übergriffe gibt, das geht überhaupt nicht. Und wir schauen da hin.

-Sie sagen „wir“. Die Idee stammt also nicht von Ihnen allein?

Nein, die Idee stammt eigentlich von einem Theologie-Studenten, der in unserer Gemeinde tätig ist. Er hat in der Dienstbesprechung vorgeschlagen, etwas zu veranstalten, womit wir uns mit dem Opfer solidarisieren.

-Ist die Demonstration eine Aktion der Kirche?

Die evangelischen und katholischen Kirchen in Ottobrunn und Neubiberg weisen in den Gottesdiensten darauf hin. Aber es ist jeder willkommen, der sich verbunden fühlt.

  • 0 Kommentare
  • schließen
  • Weitere
    schließen 503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kirchheim 2024: Das erwarten sich die Bürger von der Landesgartenschau
Viele Blumen, Wasserflächen und Sportmöglichkeiten: Die Kirchheimer Bürger haben erste Wünsche für die Landesgartenschau 2024 in ihrer Gemeinde geäußert.
Kirchheim 2024: Das erwarten sich die Bürger von der Landesgartenschau
Rentnerin fast totgeprügelt: Mordmotiv nicht ausreichend nachgewiesen - Prozess neu aufgerollt
Der 27-jährige Andreas C. wurde wegen des Mordversuchs an einer Seniorin zu acht Jahren Haft verurteilt. Doch jetzt muss der Prozess neu aufgerollt werden.
Rentnerin fast totgeprügelt: Mordmotiv nicht ausreichend nachgewiesen - Prozess neu aufgerollt
Unterschleißheims diskreter Flirt mit BMW
Noch sind die Pläne einer Neuansiedlung von BMW in Unterschleißheim-Oberschleißheim weder offiziell noch konkret. Lokalpolitiker senden aber Signale.
Unterschleißheims diskreter Flirt mit BMW
Breitere Bahnsteige: Unterschleißheim blitzt bei der Bahn ab
Die Stadt Unterschleißheim kann, wenn es nach der Bahn geht, gerne einen breiteren S-Bahnsteig haben. Aber sie muss selber dafür zahlen.
Breitere Bahnsteige: Unterschleißheim blitzt bei der Bahn ab

Kommentare