Ist Digitalfotografie noch Malen mit Licht?

- Claus Schunk fängt die Realität ein

Oberhaching - Das turnende Mädchen zum Beispiel: Mit konzentriertem Blick widmet es sich seiner Übung, schaut wenige Zentimeter an Claus Schunk vorbei. "Die hat mich letztlich voll ignoriert", beschreibt der Landkreis-Fotograf, was ihn an seiner Aufnahme von der kleinen Grünwalderin so sehr fasziniert. Oder das Trachtler-Jubiläum - neben strammen Männerwaden sticht plötzlich eine rote Cola-Dose ins Auge. "Der Gegensatz macht den Reiz aus": Bei der Vernissage zu seiner Ausstellung im Rathaus Oberhaching greift der 50-Jährige nach dem offiziellen Teil einige der ungefähr 140 Motive heraus und erläutert Interessierten, welche Geschichte hinter dem jeweiligen Foto steckt.

Seit zwölf Jahren streift der gebürtige Thüringer, inzwischen in Aying beheimatet, mit seiner Kamera durch den südlichen Landkreis München. Seine schönsten Pressefotos, aber auch einige bisher unveröffentlichte Aufnahmen, macht Schunk bis zum 16. Juni der breiten Öffentlichkeit zugänglich. "Ich versuche, das ins Bild zu setzen, was mir auffällt", sagt der 50-Jährige und bleibt stehen vor zwei Buben, die an einem Brunnen in Ottobrunn herumspritzen: "Da ist nichts inszeniert - Spaß pur!"

Im launig-verbalen Doppelpass mit Oberhachings Bürgermeister Stefan Schelle schildert Schunk während der Vernissage Alltagsprobleme wie die Terminhatz` ("Da kommt es schon mal vor, dass der Landrat den Spatenstich vorab machen muss") und gerät angesichts des Digitalzeitalters ins Grübeln: "Ist das noch Malen mit Licht?" Ja, antwortet Schunk sich selbst - vorausgesetzt, die Realität wird abgebildet. Das gelingt dem Zeitungsfotografen immer wieder: Schunks Bilder zeugen davon, dass er viel Liebe in seine Arbeit steckt.

Martin Becker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt
Zerkarien-Alarm: Wieder Bade-Dermatitis in Furth
Die Zerkarien im Further Bad haben sich offenbar trotz großer Bemühungen nicht aus dem Wasser entfernen lassen. Viele Badegäste klagen über Ausschläge und Juckreiz.
Zerkarien-Alarm: Wieder Bade-Dermatitis in Furth
Kein Platz für den Sportverein
Nach der Sanierung dürfen die Mitglieder nicht mehr in der Turnhalle des Lise-Meitner-Gymnasiums trainieren.
Kein Platz für den Sportverein
Lob von allen Seiten: So schlägt sich Neu-Bürgermeister Markus Böck (CSU)
Seit 100 Tagen ist Oberschleißheims Bürgermeister Markus Böck nun im Amt. Die Bilanz, seine eigene und die der anderen Fraktionen, fällt gut aus.
Lob von allen Seiten: So schlägt sich Neu-Bürgermeister Markus Böck (CSU)

Kommentare