Auf in den Winterschlussverkauf

Direkt ums Eck: Reduzierte Winterware lockt die Schnäppchenjäger

Der Winterschlussverkauf (WSV) hat auch in Bayern offiziell begonnen. Obwohl mittlerweile das ganze Jahr über Preisnachlässe erlaubt sind, zieht es in den zwei Rabatt-Wochen doch immer noch etliche Menschen in die Innenstädte, vor allem in ländlichen Gegenden.

Im bayerischen Handel sind die Regale mit reduzierten Artikeln gut gefüllt – wenn auch nicht so reichlich wie vergangenes Jahr. "Der Wintereinbruch kam für das Weihnachtsgeschäft der Händler leider zu spät", berichtet Bernd Ohlmann vom Handelsverband Bayern, "allerdings berichten mir die Händler – seitdem es so kalt geworden ist – von einem regelrechten Ansturm der Kunden auf die Winterware". Mützen, Schals, Handschuhe und warme Stiefel sind besonders gefragt, aber auch Wintersportartikel gingen verstärkt über die Ladentheke.

Allerdings vernimmt der Pressesprecher dieses Jahr wieder mahnende Stimmen seitens der Sportartikel-Händler, dass der WSV schlicht zu früh terminiert sei. Weil sich das kalte Winterwetter immer stärker nach hinten verschiebe, laufe das Geschäft mit Skiern, Snowboards und Wintersportbekleidung erst dann richtig an, wenn die Preise schon gepurzelt sind. "Allerdings muss man betonen, dass das Ziel des WSV darin besteht, die Lager zu räumen, und nicht unbedingt Umsatz zu generieren", betont Ohlmann. Mit von der Partie seien auch immer häufiger Branchen, die eigentlich keine echte Saisonware anzubieten haben: Möbelhändler, Elektrogroßhändler oder Baumärkte – wer ein bestimmtes Objekt seiner Begierde ins Auge gefasst und den Preis im Kopf habe, könnte auch hier vielleicht ein Schnäppchen tätigen.

Auch kleine Händler mischen mit

Übrigens kann man jetzt auch in der Fashion-Boutique oder einem anderen Fachgeschäft um die Ecke das eine oder andere Schnäppchen machen: In ganz München locken feine kleine Läden mit Rabatten und Sonder-Aktionen – und einen Blick auf die Frühjahrs-Ware gibt es gleich noch mit dazu. Das Beste daran: Die Käufer werden direkt vor Ort fundiert beraten, können die Ware in aller Ruhe unter die Lupe nehmen und unterstützen durch ihren Kauf ganz nebenbei jene originellen Geschäfte, welche die Münchner Stadtviertel so einmalig machen.

Diana Thies-Kuchenbecker/Marion Brandstetter

Direkt um´s Eck

SABA – Private Immobilien- Rentengesellschaft mbH

Viele Rentner verfügen über eine wertvolle Immobilie, haben aber nur eine kleine Rente. Wer seine finanzielle Situation verbessern will, kann die Immobilie verkaufen oder vermieten. Dann muss er aber ausziehen – und genau dies wollen fast alle älteren Menschen nicht! Die Schwabinger "SABA Private Immobilien-Rentengesellschaft mbH" hat sich auf solche Fälle spezialisiert. Sie kauft Immobilien auf Leibrente, das heißt: Die ehemaligen Eigentümer wohnen lebenslang in ihrer Immobilie, genießen weiterhin ihre vertraute Umgebung und erhalten dafür Geld, statt Miete zu bezahlen. SABA hat sich auf diese Art des Immobilien-An- und Verkaufs spezialisiert und verfügt über die entsprechende Erfahrung und Kompetenz aufgrund der in über 15 Jahren zur vollen Kundenzufriedenheit abgewickelten Leibrentenverkäufe. Übrigens: Hinter SABA stehen keine Makler oder Vermittler. Die Immobilie wird direkt angekauft.

Kontakt
Leopoldstraße 244
80807 München
Tel.: 089 - 20 80 39 677 oder 0172 - 93 31 025

Bric à Brac

Seit 2010 betreiben Katharina Becker und Sylvia Langermann ihren Indoor-Flohmarkt Bric-à-Brac in der Isarvorstadt: eine Geschenke-Fundgrube und ein Schnäppchen-Paradies. Möbelstücke, Schmuck, Kleidung, Accessoires, Kunst und Kitsch, Trödel und Antiquitäten, Rares, Skurriles und Bayerisches werden auf 220 Metern Regalfläche in Szene gesetzt. Wer hier verkaufen möchte, kann sich auf das Konzept der Inhaberinnen verlassen: Entweder mietet man ein Regalfach für ein bis vier Wochen. Oder man verkauft seine Ware auf Kommission nach dem 50/50-Prinzip. Außerdem kauft Bric-à-Brac auch ausgesuchte Artikel an, holt Ware kostenlos ab und organisiert komplette Wohnungsauflösungen. Wer hier kauft oder verkauft, ist in jedem Fall gut beraten. Und nette Kontakte zur Nachbarschaft gibt‘s gratis dazu.

Kontakt
Lindwurmstraße 56-58
80337 München
Tel.: 089 / 21 75 51 17
Web: www.flohmarkt-bricabrac.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-19 Uhr / Sa 11-15:30

Rennschmied & Wagner

Rennschmied und Wagner entwirft klassische Herrenbekleidung und lässt sie in bester handwerklicher Qualität in den letzten deutschen Handwerksbetrieben produzieren. Für die Bekleidungsstücke werden nur erstklassige Materialien aus Naturfasern verwendet. Ihre Pullovergarne aus reiner Merinowolle beziehen sie von Zegna Baruffa, einem renommierten Garnhersteller aus dem Piemont, den es seit 1850 gibt. Gestrickt werden die Pullover in einer familiengeführten Strickerei in Thüringen. Kommen Sie in den Laden in der Amalienstraße und erleben Sie einzigartige, hochklassige Herrenbekleidung, großartige Verarbeitung und fantastische Stoffe. Unterstützen Sie die regionale Textilwirtschaft. Wir sorgen dafür, dass die traditionelle Textilkultur vor Ort erhalten bleibt.

Kontakt
Amalienstraße 14
80333 München
Tel.: 089/22849980
Web: www.rennschmied-wagner.de

MONACO CAFÉ - Auf a Haferl mit dem ewigen Stenz

Er gehört zu München wie das Glockenspiel im Rathaus: Franz Münchinger alias „Monaco Franze“. Zwischen 1981 und 1983 begeisterte Helmut Fischer in der Rolle des grantig-charmanten Kriminalkommissars im deutschen Fernsehen. Münchinger ist eine Kultfigur – und wird seit 2017 im kultigen Monaco Café im 4. Stock des Kaufhauses Ludwig Beck zelebriert. Klar, dass da ein Haferl des wohl besten Kaffees der Stadt und ein Stück selbstgebackener Kuchen nicht fehlen dürfen. Hier kann man sich vom Shopping erholen und das Münchner Lebensgefühl genießen.

Erfrischend wird es mit Softdrinks und Longdrinks, die das freundliche Team beispielsweise aus dem hauseigenen Monaco Gin kredenzt. Im angrenzenden Shop finden München und Stenz-Freunde lässige Lifestyle-Produkte von Münchens Stadtlabel "franzmünchinger" wie T-Shirts, Hoodies, Strickjacken und die original Münchner Lederhosn. Letztere ist übrigens exklusiv nur im Café Monaco erhältlich und wurde sogar schon vom ehemaligen Bürgermeister und Wiesn-Chef Josef Schmid.

Alle Produkte im Shop werden in der Region hergestellt und haben einen engen Bezug zu Bayern und zur Stadt München. Ein Teil der Einnahmen wird übrigens regelmäßig für wohltätige Zwecke gespendet. So macht Shopping doppelt Spaß.

Kontakt
MONACO Café &
franzmünchinger SHOP 4. OG
@ Ludwig Beck
Marienplatz 11
Öffnungszeiten: Mo-Sa von 10-20 Uhr
Web: www.franzmuenchinger.de

Parfümerie Amulette

Schon seit 49 Jahren kümmern sich Ingrid Feichtinger und ihr Team um das Wohl ihrer Kunden: In der Parfümerie Amulette am Rosenkavelierplatz findet man alles vom exklusiven Make-up bis zum Sammler-Duft. "Wir sind auf Raritäten spezialisiert", sagt Frau Feichtinger stolz. Die Kundschaft wird vom top ausgebildeten Team rundum verwöhnt: Hier arbeiten durch die Bank Fachverkäuferinnen, die nicht nur ihren Beruf, sondern auch das Publikum kennen und dieses perfekt beraten können. Aktuelle Beauty-Neuheiten, Designer-Modeschmuck, hochwertige Leder-Kulturtaschen und Natur-Duftkerzen runden das vielfältige Angebot ab. Die Parfümerie Amulette ist eine feste Größe in Bogenhausen und beliebter Anlaufpunkt für die gesamte Nachbarschaft.

Kontakt
Rosenkavalierplatz 10
81625 München
Tel.: 089/91 19 148
Web: www.parfuemerie-amulette.de

Zwei feste Größen in Sendling

Ein tolles Duo erkennt man daran, dass sich beide Teile perfekt ergänzen. So wie die Bäckerei Gattinger und das Feinkost- und Obstgeschäft s‘Paradieserl: Sie vereint das Faible für frische Zutaten und beste Qualität. In Sendling sind sie eine feste Größe.

Das verwundert nicht, wenn man einen genauen Blick in die beiden Geschäfte wirft: s‘Paradieserl lockt Gourmets und alle, die das noch werden wollen, mit herrlichem Obst und Gemüse. Neben knackfrischer internationaler Ware aus der Großmarkthalle bietet man dort auch regionales Obst und Gemüse an, meist aus biologischem Anbau. Hinzu kommen hausgemachte Feinkostsalate und aromatische internationale Käsespezialitäten, die wöchentlich von erfahrenen Feinkosthändlern geliefert werden.

Gleich nebenan ist die Münchner Traditionsbäckerei und Konditorei Gattinger. Hier zaubert man schon seit 1956 köstliche Backwaren. Hier ist jeder Biss ins Brot auch ein Stück Heimat. Die Zutaten für die köstlichen Back-Kreationen bezieht das erfahrene Team soweit wie möglich aus der Region. Tradition, Handwerk und Qualität werden hier groß geschrieben, egal, ob es um Brot, Plätzchen oder Hochzeitstorten geht. Da ist es kein Wunder, dass beide Geschäfte so beliebt sind. Denn auch das haben s‘Paradieserl und der Gattinger gemeinsam: das begeisterte Publikum.

Kontakt
Johann-Clanze-Straße 102 + 104
81369 München
Bäckerei Gattinger: Tel. 0 89-99 75 39 39
s’Paradieserl: Tel. 089/7144863
Web: www.baeckerei-gattinger.de

Besser laufen mit professioneller Beratung

Entspannt durchs Viertel schlendern und beim Shopping erstklassige Ware erstehen, die lange hält: Wer durch Sendling läuft, kann sich bei Schäfer Schuhmoden für den nächsten Spaziergang oder andere Gelegenheiten mit ausgesuchten Qualitätsschuhen eindecken. Schäfer Schuhmoden ist in diesem Stadtteil bereits seit über 70 Jahren ansässig – der Familienbetrieb wird schon in dritter Generation geführt.

Dass die Kunden dem Schuhmachermeisterbetrieb schon so lange die Treue halten, hat einen einfachen Grund: Das erfahrene Team kümmert sich um alle Ansprüche der Kunden. Hochwertige Modelle von Ara, Waldläufer, Legero, Sioux, Rieker, Panama Jack, FinnComfort, Gabor und Birkenstock sind die bekannten Marken, die Schäfer Schuhmoden führt. Auch vom Hersteller Joya, der besonders gut für Träger mit Rücken-, Hüft- oder Knieproblemen geeignet ist, gibt es Modelle. Schuhmachermeister Harald Schäfer und Orthopädietechnikerin Ursula Wallner sorgen dafür, dass jeder Schuh bequem ist und optimal sitzt – egal, ob man spezielle Einlagen benötigt oder nicht. Letztere kann man übrigens auch im Laden bestellen, der Betrieb ist präqualifiziert und kann orthopädische Rezepte mit der Krankenkasse abrechnen. Obendrein gibt es auch Bandagen und Kompressionsstrümpfe bei Schäfer Schuhmoden.

Der freundliche Service, zu dem auch fachmännische Schuhreparaturen gehören, kann montags bis freitags zwischen acht und 18 Uhr in Anspruch genommen werden, samstags sind die Schuh-Profis von neun bis 12.30 Uhr für ihre Kunden da.

Kontakt
Ettalstraße 1
81377 München
Tel.: 089 / 7 14 19 19
Web: www.schaefer-schuhmoden.de

Optik-Profi am Harras in neuem Gewand

Seit mehr als drei Jahrzehnten können sich Brillen- und Kontaktlinsenträger auf die erstklassige Beratung bei Optik Rischpler am Harras verlassen. Günstig in U- und S-Bahnnähe gelegen, ist das Fachgeschäft der Augenoptikermeister Regine und Martin Rechler schon lange eine feste Größe im Stadtteil Sendling.

Das Ehepaar hat das Optikgeschäft vor 15 Jahren übernommen, doch schon lange davor hatte sich Optik Rischpler einen Namen als verlässliche Adresse gemacht. Bis heute kümmert sich hier ein freundliches und professionelles Team um die Anliegen der Kundschaft. Kompetenz, Qualität und eine fundierte Beratung sind bei Optik Rischpler selbstverständlich – und jetzt erstrahlt das beliebte Fachgeschäft nach einem umfangreichen Umbau auch noch in neuem Glanz.

Die angenehme Atmosphäre im Laden, der umfassende Service und die enge Bindung ans Viertel machen Optik Rischpler nicht umsonst zu einer beliebten Anlaufstelle für die langjährige Stammkundschaft und neue Kunden, die Qualität auf ganzer Linie zu schätzen wissen. Das Team weiß Bescheid über aktuelle Trends, innovative Produkte und unterstützt die Kunden selbstverständlich auch nach Brillenkauf mit umfangreichen kostenlosen Serviceleistungen, damit man lange Freude an seiner Rischpler Brille hat. Ob Reparatur oder Anpassung von Optik-Profi am Harras in neuem Gewand SENDLING Kontaktlinsen, Sonnenbrille mit oder ohne Stärke, Designmodell oder schützendes Brillenetui: Hier bekommt man alles, was man braucht, um gut zu sehen.

Zur Neueröffnung nach dem Umbau startet Optik Rischpler jetzt außerdem eine attraktive Sonderaktion, bei der die Kunden sparen und gleichzeitig den hervorragenden Service des Traditionsunternehmens genießen können: Bei einem Einkauf von mindestens 149 Euro gibt es 25 Euro Rabatt – und für einen Einkauf ab 299 Euro sogar 50 Euro. Auf geht‘s!

Kontakt
Am Harras 11
81373 München
Tel.: 089/761716
Web: www.optik-rischpler.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr: 9h - 18:30h Sa: 9h - 13h

Schöner Shoppen im eigenen Viertel

Handgemachter Schmuck, Vintage- Schätze oder Krimiklassiker: Wer seinen Stadtteil unter die Lupe nimmt, findet dort zauberhafte Läden, deren Betreiber ihre Geschäfte mit viel Herzblut führen. Der Handelsverband Bayern (HBE) unterstützt sie bei ihren Unternehmungen und steht den fleißigen Unternehmern mit Rat und Tat zur Seite. Umso mehr freut sich HBEPräsident Ernst Läuger über die Aktion "Direkt um‘s Eck" von tz und Münchner Merkur: Frei nach dem Motto "Kauf wo du lebst!" stellen die Zeitungen regelmäßig Einzelhändler in Münchens Stadtteilen vor. 

"Ich finde diese Aktion klasse", schwärmt Läuger. "Beim Einzelhandel nebenan gibt es Service, Beratung und Qualität – und vielleicht trifft man noch nette Menschen von nebenan. Eine echte Win-Win-Situation!" Statt Fotos aus dem Internet gibt es die Ware direkt vor Ort – zum Anschauen, vielleicht auch zum Anfassen und zum Erleben. Was nicht auf Lager ist, kann bestellt werden und trifft meist nach kurzer Zeit ein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Igel-Liebe: Diese Sauerlacherin rettet die kleinen Tiere vor dem Tod
Wilma Barth kümmert sich derzeit um zwölf hilflose Igel. Schon  seit vielen Jahren hat sie eine Auffangstation in Sauerlach und ist über die Gemeindegrenzen hinaus …
Igel-Liebe: Diese Sauerlacherin rettet die kleinen Tiere vor dem Tod
Bürgerhaus: Stadträte treiben Sanierung voran - doch diese Bedenken bleiben
Das Foyer des Unterschleißheimer Bürgerhauses muss dringend saniert werden. Es läuft auf eine Minimallösung heraus. Doch mit der können sich nicht alle Stadträte prompt …
Bürgerhaus: Stadträte treiben Sanierung voran - doch diese Bedenken bleiben
Die Hilfe kam zu spät: Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Ein Münchner Mountainbiker ist auf der sogenannten „Isartrail Grünwaldrunde“ gestürzt. Spaziergänger fanden ihn, doch er verstarb.
Die Hilfe kam zu spät: Münchner Mountainbiker stirbt nach Sturz an Isar - Spaziergänger fanden ihn schwerverletzt
Ampel fällt aus: Honda und Mercedes bauen schweren Unfall
Eine  ausgefallene Ampel bedeutet nicht automatisch freie Fahrt. Für zwei Autofahrer bei Unterschleißheim ging diese Erkenntnis mit einem schmerzhaften und teuren Unfall …
Ampel fällt aus: Honda und Mercedes bauen schweren Unfall

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.