Beschränkung wegen Lärmschutz

Doppelt so schnell wie erlaubt: Wiesseer mit fast 170 km/h unterwegs

Die Geschwindigkeitsbeschränkung von 80 km/h ignorierte ein Autofahrer am Donnerstag auf der A995. Wegen seines Vergehens erwarten ihn nun Konsequenzen.

Ein Autofahrer aus Bad Wiessee ignorierte am Donnerstag auf der A 995 im Gemeindebereich Unterhaching die Geschwindigkeitsbeschränkung von 80 km/h. Zum Lärmschutz gilt diese in der Zeit von 22 bis 6 Uhr.

Der 56-jährige Fahrer war gegen Mitternacht in Fahrtrichtung AK München-Süd mit 169 km/h unterwegs. Eine zivile Videostreife der Autobahnpolizei Holzkirchen hatte das gemessen.

Den Mann erwartet laut Polizeibericht ein dreimonatiges Fahrverbot sowie eine Geldbuße in Höhe von 1200 Euro.

Lesen Sie auch: Wann hört das auf? Auf der Rosenheimer Straße in München wird weiter gerast.

mn

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Seeger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr zieht Pferd „Rio“ aus Sumpf
Bei diesem Einsatz der Feuerwehr war am Sonntag richtig viel Muskelkraft gefordert. Sie mussten ein Pferd im Oberföhringer Moos nahe Ismaning aus einem Sumpf ziehen. 
Feuerwehr zieht Pferd „Rio“ aus Sumpf
Motorradfahrer kollidiert beim Überholen mit Gegenverkehr
Ein Motorradfahrer (33) ist beim Überholen in Oberschleißheim mit einem entgegenkommenden  Auto kollidiert. Der 33-Jährige wurde dabei verletzt. 
Motorradfahrer kollidiert beim Überholen mit Gegenverkehr
43-Jähriger schrottet 1,2-Millionen-Euro Supersportwagen
Lange Freude mit seinem neuen Luxus-Sportwagen der Marke McLaren Senna hat ein 43-Jähriger nicht gehabt. Der Grünwalder Unternehmer setzte den erst zwei Tage alten …
43-Jähriger schrottet 1,2-Millionen-Euro Supersportwagen
Radfahrerin (84) kollidiert mit Auto
Beim Abbiegen ist eine Fahrradfahrerin (84) in Kirchheim auf die Gegenspur geraten und mit einem Auto zusammengestoßen. 
Radfahrerin (84) kollidiert mit Auto

Kommentare