Der doppelte Sepp Raith

Haar - Für seine zahlreichen Benefizauftritte in den vergangenen zehn Jahren im Cafe Regenbogen in Haar wurde Sepp Raith (l.) eine ganz besondere Ehre zu Teil.

Der Liedermacher bekam von Ewald Schanzer nach seinem Auftritt ein selbstgemaltes Portait überreicht. „Mecki“, wie sich der Künstler selbst nennt, arbeitet in der Kunstwerkstatt auf dem Gelände des Isar-Amper-Klinikums und hat neben Raith schon andere bekannte Gesichter zu Papier gebracht. Auch die Kabarettisten Bruno Jonas, Gerhard Polt und Ottfried Fischer wurden nach ihren Auftritten in Haar schon mit Portraits beschenkt. „Er hat einfach eine Begabung, obwohl er nie eine künstlerische Ausbildung genossen hat“, sagt Oberarzt Dr. Peter Vaitl über das Naturtalent. ang/Foto: Rammelsberger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Unbekannte Tote in Isarkanal entdeckt: Polizei bittet um Hinweise - Achtung, verstörende Fotos
Coronavirus im Landkreis München: 23 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen
Coronavirus im Landkreis München: 23 neue Infektionen - Weitere Schulen betroffen
Caritas warnt vor erneutem Besuchsverbot in Heimen: „Das macht die Menschen depressiv“
Caritas warnt vor erneutem Besuchsverbot in Heimen: „Das macht die Menschen depressiv“

Kommentare