Drei Kirchheimer und der Geist der Weihnacht

- Gehrmann-Buben Raphael, Tobias und Lukas spielen und singen im Musical mit

Kirchheim (lia) - Die Geschwister Raphael (13), Tobias (9) und Lukas (8) Gehrmann sind derzeit in ihrer Freizeit fast ausschließlich mit ihrem großen Hobby Singen beschäftigt. Die drei Kirchheimer sind nämlich noch bis zum 6. Januar in dem Familienmusical "Vom Geist der Weihnacht", nach der Geschichte von Charles Dickens, im Theater ICM (Neue Messe) zu sehen. Zweimal in der Woche singen die Geschwister bei dem Musical mit, wobei Raphael und Lukas sogar eine Solodarbietung geben.

Der älteste Gehrmann spielt Timmy, den behinderten Sohn von Mr. Cratchit. Lukas glänzt in einer Doppelrolle als bettelnder Kohlenjunge sowie als junger Scrooge. Tobias schließlich spielt Bob, einen weiteren Sohn von Buchalter Cratchit. Das Kirchheimer Trio stammt aus einer Hobbymusiker-Familie. Keines der Gehrmann-Kinder hatte Gesangsunterricht, ein wenig Erfahrung haben sie allerdings bei den Domsängerknaben gesammelt.

Mutter Barbara hatte im September über tv münchen erfahren, dass Kinder für das Musical gesucht seien. Von den gesanglichen Fähigkeiten ihrer Sprößlinge überzeugt, brachte sie Raphael, Tobias und Lukas zum Casting. "Das wird sowieso nichts" hatte sich Raphael nach eigener Aussage gedacht, bevor er mit seinen Geschwistern vor einer fünfköpfigen Jury vorsprechen und -singen musste. "Aufgeregt war ich schon", meint der 13-Jährige. Um so mehr habe er sich gefreut, als er und seine Brüder als Darsteller für das berühmte Musical genommen worden sind.

"Das ganze Team ist sehr freundlich und verständnisvoll", sagt Raphael. Auch seine Freunde fänden es toll, dass er bei in einem Musical mitspielt. Stress habe Raphael keinen. Es bliebe immer noch genügend Zeit für andere Aktivitäten, wie beispielsweise die Cello-Stunden.

"Vom Geist der Weihnacht" erzählt von der wundersamen Wandlung des kaltherzigen Geldverleihers Scrooge (Jan Gebauer), die durch das Eingreifen eines Geistes (Peter Trautwein) und eines Engels (Judith Hildebrandt) vollzogen wird.

Auch interessant

Kommentare