Einbrecher verwüsten Mal-Atelier im Poststadl

- Jeder mit Tuschespuren an Händen oder Kleidung ist verdächtig

Haar (erl) - Entsetzt waren die elf Teilnehmer des von Annie Morarescu-Chao geleiteten chinesischen Tuschmalkurses, als sie am Sonntagmorgen ihren Kursraum betraten: Der Raum im alten Poststadl war verwüstet - ein Einbruch. Eingestiegen waren die Täter über ein Fenster. Es wurden zwar einige wertvolle Pinsel und auch antike Stempel mitgenommen, aber ob den Dieben der größtenteils historische und ideelle Wert bewusst war, scheint den Kursteilnehmern zweifelhaft. Vor allem, weil der Anblick der Räume eher den Eindruck von reinem Vandalismus hinterließ: Wände, Bücher, Bilder, Boden, Passepartouts - alles beschmiert mit schwarzer Tusche. "An den Wänden stand zum Beispiel ,Sorry, es war echt kalt. Danke. Passt scho," sagt eine Kursteilnehmerin.

Da es sich um einen Wochenendkurs handelte, hatten die Kursteilnehmer ihre Utensilien im Poststadl gelassen - und hatten nun den Schaden. "Der Einbruch hat bestimmt erst in den frühen Morgenstunden stattgefunden, denn als uns die Polizei gegen elf Uhr erlaubte, die Malutensilien aus dem Stadl zu holen, war die Tusche immer noch ganz klebrig", ist sich eine Kursteilnehmerin sicher. Die Polizei kam zur Spurensicherung. Doch es gibt noch eine ganz andere Chance, die Einbrecher zu entlarven: sie müssen sich mit Tusche bekleckert haben - und die bekommt man aus der Kleidung nicht mehr heraus und auch an der Haut klebt sie hartnäckig tagelang. Vielleicht hat auch jemand etwas beobachtet - denn in der gleichen Nacht lief im Nachbargebäude, dem Haarer Bürgerhaus, der Kirnarra-Gala-Ball. Hinweise an die Polizei unter Tel. 291 00

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt
Verletzungen am Bein und einen Nasenbeinbruch hat ein Mann aus Taufkirchen erlitten, als er am S-Bahnhaltepunkt Westkreuz beim Einsteigen in den Spalt zwischen S-Bahn …
Zwischen Zug und Bahnsteigkante eingeklemmt
Schock am Morgen: Mitarbeiterin entdeckt Feuer im Supermarkt - Brand vernichtet alle Lebensmittel
Einen erheblichen Schaden hat eine brennende Kühltruhe im Rewe-Markt in Ismaning verursacht. Alle Lebensmittel wurden vernichtet.
Schock am Morgen: Mitarbeiterin entdeckt Feuer im Supermarkt - Brand vernichtet alle Lebensmittel
Ohne Führerschein: Geparkte Autos demoliert
Ein 18-Jähriger hat am Sonntagmorgen in der Ludwig-Thoma-Straße in Grünwald mehrere Autos demoliert.
Ohne Führerschein: Geparkte Autos demoliert
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt
Bürgermeister Christian Fürst 100 Tage im Amt

Kommentare