+
Ins Hallenbad Ismaning wurde eingebrochen.

Täter hebelt Kassenautomaten auf

Einbruch in Ismaninger Hallenbad

Ismaning - Bei einem Einbruch ins Hallenbad wurde nicht nur Geld gestohlen, sondern auch einiges beschädigt.

Die Tat geschah in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (16. und 17. November) in der Zeit zwischen 23 und 5.45 Uhr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie vermutet, dass ein einzelner Täter in das Hallenbad in der Erich-Zeitler-Straße in Ismaning gelangte. Der Unbekannte hebelte einige Fluchttüren auf, zerstörte Bewegungsmelder und Lampen. Außerdem brach er laut Polizei Kassenautomaten auf und stahl Bargeld. Über die Höhe der Geldsumme konnte die Polizei keine Auskunft geben. 

Das Ismaninger Hallenbad und die Sauna sind in den kommenden Wochen geschlossen, allerdings nicht wegen des Einbruchs. Vielmehr stehen die jährlichen Revisionsarbeiten an. Geschlossen ist von Montag, 21. November,  bis zum 12. Dezember, teilen die Gemeindewerke Ismaning mit. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehreinsatz an der S1 - Strecke der S-Bahn gesperrt
Die Feuerwehr ist am Samstagabend an den Gleisen der S1 zwischen Oberschleißheim und Lohhof im Einsatz, aus Sicherheitsgründen wurde die S-Bahn-Strecke gesperrt. 
Feuerwehreinsatz an der S1 - Strecke der S-Bahn gesperrt
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Nach einem Jahr Zwangspause spielt die Theatergruppe des Trachtenvereins „D’Gleißentaler“ ihr neues Volksstück „Der Geisterbräu“ von Joseph Maria Lutz. Premiere ist am …
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Die „Golfrange“ in Kirchstockach war mit rund 40 Bürgern vergleichsweise gut besucht. Lediglich Bürgermeister Stefan Kern (CSU) fehlte krankheitsbedingt. Doch sein …
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen durch zwei Afghanen unweit der Asylbewerberunterkunft am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Regierung von Oberbayern …
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft

Kommentare