+
Ins Hallenbad Ismaning wurde eingebrochen.

Täter hebelt Kassenautomaten auf

Einbruch in Ismaninger Hallenbad

Ismaning - Bei einem Einbruch ins Hallenbad wurde nicht nur Geld gestohlen, sondern auch einiges beschädigt.

Die Tat geschah in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (16. und 17. November) in der Zeit zwischen 23 und 5.45 Uhr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie vermutet, dass ein einzelner Täter in das Hallenbad in der Erich-Zeitler-Straße in Ismaning gelangte. Der Unbekannte hebelte einige Fluchttüren auf, zerstörte Bewegungsmelder und Lampen. Außerdem brach er laut Polizei Kassenautomaten auf und stahl Bargeld. Über die Höhe der Geldsumme konnte die Polizei keine Auskunft geben. 

Das Ismaninger Hallenbad und die Sauna sind in den kommenden Wochen geschlossen, allerdings nicht wegen des Einbruchs. Vielmehr stehen die jährlichen Revisionsarbeiten an. Geschlossen ist von Montag, 21. November,  bis zum 12. Dezember, teilen die Gemeindewerke Ismaning mit. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Höhere Kita-Gebühren
Die Eltern in Höhenkirchen-Siegertsbrunn müssen sich ab September auf deutlich höhere Kindergartengebühren einstellen.
Höhere Kita-Gebühren
Schluss mit lieblos
Eine Mini-Wippe, ein klitzekleiner Sandkasten, fertig: Bisweilen lieblos hingeknallt wirken Kinderspielplätze in Wohnanlagen. Das soll sich in Unterhaching nun ändern – …
Schluss mit lieblos
Pan, Rittersporn und Kanone
Am Sonntag ist der Tag der offenen Gartentür. Aus diesem Anlass hat der Münchner Merkur das Ehepaar Schreiber in Oberhaching besucht. Pflanzen stehen hier ganz oben auf …
Pan, Rittersporn und Kanone
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande
Der Kopf einer Einbrecherbande muss für vier Jahre und vier Monate hinter Gitter. Das entschied am Freitag das Landgericht München I.
Über vier Jahre Haft für Chef einer Diebesbande

Kommentare