Mit einem gemeinsamen Lied auf Konflikte pfeifen

- Projekt: Das Erlebnis gemeinsamen Musizierens

VON HEIKE WOSCHÉE Taufkirchen - Ein Projekt der besonderen Art hat sich die Musikschule Taufkirchen noch für dieses Schuljahr vorgenommen. Zusammen mit der Grundschule an der Pappelstraße soll ein Musikworkshop angeboten werden, bei dem Kinder aus unterschiedlichen Nationen zusammen musizieren und singen werden.

"Auch ohne deutsche Sprachkenntnisse können sich die Kinder einbringen und erleben, was es heißt, gemeinsam Musik zu machen", erläuterte der stellvertretende Musikschulleiter Claus Blank das Konzept. Auf lange Sicht können solche Workshops, die Gewalt und Konflikte abbauen helfen sollen, regelmäßig angeboten werden. Damit will die Musikschule auch auf das ständig schwindende musikalische Angebot an den Schulen reagieren. "Musik ist so wichtig für die Entwicklung der Persönlichkeit, Kreativität und Teamfähigkeit, trotzdem wird das Angebot an den öffentlichen Schulen immer weiter eingeschränkt", bedauerte die stellvertretende Vorsitzende Ulrike Kleinle.

Neben den durchaus auch pädagogisch wertvollen Aspekten ihrer Arbeit soll aber auch die musikalische Seite ihrer Arbeit nicht zu kurz kommen, betont Musikschulleiter Johannes Lang. Aus diesem Grund hat die Musikschule Taufkirchen auch im Herbst vergangenen Jahres damit begonnen, sich einer Zertifizierung zu unterziehen, die helfen soll, die internen wie externen Abläufe zu verbessern, damit die rund 500 Schüler und 20 Lehrer noch effektiver mit einander arbeiten können. So heißt es, sich eben immer wieder auf neue Trends einzustellen, wie zum Beispiel auf die immer zahlreicher werdenden älteren Musikschüler, die nach dem Eintritt ins Rentenalter ihre Liebe zur Musik entdecken. Aber auch dem Wunsch nach Öffentlichkeit soll nachgekommen werden. So bietet die Musikschule eine ganze Palette an Auftritten an, wobei das Lehrerkonzert am 16. März sicherlich zu den Höhepunkten des Jahres zählt. Von Beatlessong auf dem Hackbrett bis zum Liebeslied, begleitet auf der Laute, reicht an diesem Tag das Repertoire, verspricht Claus Blank.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinde und SpVgg Unterhaching verhandeln: Stadion-Verkauf kurz vor Abschluss?
Die Gemeinde verhandelt mit der SpVgg Unterhaching seit zwei Jahren über den Verkauf des Stadions. Der Deal scheint nun kurz vor dem Abschluss.
Gemeinde und SpVgg Unterhaching verhandeln: Stadion-Verkauf kurz vor Abschluss?
Erstes Spar-Paket geschnürt: Diese Investitionen werden verschoben
Kirchheim rechnet mit herben Steuereinbußen. Mindestens 2,5 Millionen Euro brechen wohl weg. Das zwingt den Gemeinderat, einige Investitionen zu verschieben.
Erstes Spar-Paket geschnürt: Diese Investitionen werden verschoben
Prügel-Attacke auf dunkelhäutiges Mitglied: Jetzt meldet sich der Burschenverein zu Wort
Eines ihrer Mitglieder ist tätlich angegriffen und rassistisch beleidigt worden - nur wegen seiner Hautfarbe. Nun meldet sich der Burschenverein Unterföhring mit einer …
Prügel-Attacke auf dunkelhäutiges Mitglied: Jetzt meldet sich der Burschenverein zu Wort
Polizei beendet illegale Techno-Party im Perlacher Forst mit 200 Gästen
Ein 41-Jähriger hat über das Internet 200 Gäste zu seiner Geburtstagsparty in den Perlacher Forst eingeladen. Die Polizei löste die illegale Feier auf.
Polizei beendet illegale Techno-Party im Perlacher Forst mit 200 Gästen

Kommentare