+
Über die Höhe der Friedhofsgebühren in Hohenbrunn traf der Gemeinderat keine Entscheidung. Die Abstimmung wurde vertagt.

Entscheidung über Friedhofsgebühren vorerst zur Ruhe gebettet

Hohenbrunn - Vertagt hat der Hohenbrunner Gemeinderat die Beratung über die Festlegung der Friedhofsgebühren. Diesem Antrag der SPD folgte das Gremium mit Ausnahme des Bürgermeisters.

Rüdiger Weber argumentierte, dass sich seine SPD-Fraktion keine Meinung bilden konnte, ob nun die Gebühren wie hoch angehoben werden sollten. Seine Fraktionskollegin Mechthild Heinmüller monierte die Datenmengen, die mittlerweile auf die Ratsmitglieder zukommen. Sie erwarte Exzerpte von Gutachten und Entscheidungsgrundlagen durch die Gemeinde.

Bürgermeister Stefan Straßmair merkte an, dass das betreffende Gutachten für die Friedhofsgebühren gerade mal zwanzig Seiten umfasse. Von Seiten der Verwaltung wurde hierzu eine zweiseitige Sitzungsunterlage angefertigt. Der Gemeinde wurde das Gutachten am 9. Februar zugestellt, kurze Zeit später lag es dem Gemeinderat vor. „Ich bin über die Beschwere irritiert“, so Straßmair. Eigentlich müsse er als Bürgermeister sowieso keine entsprechenden Unterlagen vor der Sitzung herausgeben. Nun tue er es trotzdem und werde dafür auch wieder gerügt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Innerhalb weniger Stunden: Zwei Wildschweine sterben bei Unfällen auf der gleichen Straße
Zwei Wildunfälle haben sich am Wochenende innerhalb weniger Stunden auf der M25 bei Grasbrunn ereignet. In beiden Fällen kam ein Wildschwein ums Leben.
Innerhalb weniger Stunden: Zwei Wildschweine sterben bei Unfällen auf der gleichen Straße
BMW nimmt Pedelec-Fahrer die Vorfahrt - 41-Jähriger schwer verletzt
Im Unterföhringer Gewerbegebiet ist ein Pedelec-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte ihm die Vorfahrt genommen.
BMW nimmt Pedelec-Fahrer die Vorfahrt - 41-Jähriger schwer verletzt
Brand in Vereinsheim-Küche: Anwesende löschen Feuer selbst
In einem Vereinsheim in Großhelfendorf ist in der Küche ein Brand ausgebrochen. Bis die Feuerwehr anrückte, war das Feuer aber schon gelöscht.
Brand in Vereinsheim-Küche: Anwesende löschen Feuer selbst
Als letzte Gemeinde im Landkreis: Baierbrunn bekommt hauptamtlichen Bürgermeister
Der nächste Bürgermeister in der einwohnermäßig zweitkleinsten Gemeinde im Landkreis wird ein hauptamtlicher sein. Das beschloss der Gemeinderat bei seiner jüngsten …
Als letzte Gemeinde im Landkreis: Baierbrunn bekommt hauptamtlichen Bürgermeister

Kommentare