1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis

Erfolgreich an bayerischer Obstbrandprämierung teilgenommen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Christian Eder, Vorsitzender des Südostbayerischen Verbands der Obst- und Kleinbrenner e.V. (l.), gratuliert dem Leiter der Sauerlacher Obstbrennerei Horst Hochwind zu den Silber- und Bronzemedaillen. Foto: privat
Christian Eder, Vorsitzender des Südostbayerischen Verbands der Obst- und Kleinbrenner e.V. (l.), gratuliert dem Leiter der Sauerlacher Obstbrennerei Horst Hochwind zu den Silber- und Bronzemedaillen. Foto: privat

Sauerlach - Die Schnapsbrenner des Obst- und Gartenbauvereins Sauerlach haben in diesem Jahr erstmals an der bayerischen Obstbrandprämierung teilgenommen - und das mit Erfolg.

Bei der Siegerehrung im Rahmen der Landesgartenschau in Rosenheim bekamen sie für ihren Obstler aus Äpfeln und Birnen eine Silbermedaille und für ihren Williams-Christ-Brand eine Bronzemedaille.

100 Brenner aus Franken, dem Lindauer Verband und aus Altbayern beteiligten sich mit insgesamt rund 350 Produkten an dem bayernweit durchgeführten und vom Bayerischen Landwirtschaftsministerium geförderten Qualitätswettbewerb.

Wegen der ins Ergebnis eingehenden analytischen Untersuchungen der Technischen Universität München und am Institut für Lebensmitteltechnologie der Fachhochschule in Weihenstephan gilt die Bayerische Obstbrandprämierung als die strengste Prüfung ihrer Art. Rund 50 Proben genügten nicht den Anforderungen der Prüfer und blieben ohne Auszeichnung, wie der Vorsitzende des ausrichtenden Südostbayerischen Brennerverbandes, Christian Eder, bei der Siegerehrung berichtete.

Die prämierten Brände können im Glaspavillon des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums auf der Landesgartenschau in Rosenheim verkostet werden.

Auch interessant

Kommentare