Erinnerung an den verwundbaren Stier

München - Vielschichtig erzählt der Maler Hans-Jürgen Kallmann aus seinem Leben. Seine Autobiografie „Der verwundbare Stier“ ist ein lesenswertes Zeitdokument. Eine Neuauflage ist erschienen.

Die Theaterwissenschaftlerin Gerda Haddenhorst-Kallmann ist eine couragierte Frau. Flotter Kurzhaarschnitt, sportliche Halbschuhe, farbenfrohe Kleidung. So tritt sie vor das Publikum im Kallmann-Museum. Ein bisschen aufgeregt ist sie erst, dann trägt sie die ausgewählten Textstellen vor und ist in ihrem Metier. Sie hat sie vor Jahren als erste gelesen und dann getippt. Damals als „Kallmann“, wie sie ihren verstorbenen Mann nennt, das Buch schrieb: „Er saß im Atelier, umgeben von Bildern auf einem Stuhl, und auf den Knien schrieb er zwei bis drei Stunden auf Kladden mit einer sehr großzügigen Schrift. Er hat immerzu geschrieben, Briefe, Essays.“ Zwölf, 13 Seiten konnte er an einem Morgen handschriftlich zu Papier bringen. „Das ging ganz schnell. Das waren später vier Seiten Maschinenschrift.“ (mehr dazu lesen Sie am Montag in der Print-Ausgabe).

Die vergriffene Autobiografie Hans Jürgen Kallmanns „Der verwundbare Stier“ wurde zum 20-jährigen Bestehen des Museums neu aufgelegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„H’ugo’s“: Bekannter Promi-Wirt eröffnet Lokal in Grünwald
Das Eboli gehört endgültig der Vergangenheit an: In Grünwald hat ein neues Lokal eröffnet. Nicht irgendeins, sondern ein Ableger des Münchner Promi-Lokals „H’ugo’s“.
„H’ugo’s“: Bekannter Promi-Wirt eröffnet Lokal in Grünwald
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier neue Infektionen, Zahl der aktiven Fälle bleibt stabil
Um Auffahrunfall zu vermeiden: Motorradfahrer legt Vollbremsung ein und stürzt
Beim Versuch, einen Auffahrunfall zu vermeiden, ist ein Motorradfahrer in Haar gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.
Um Auffahrunfall zu vermeiden: Motorradfahrer legt Vollbremsung ein und stürzt
Abschied von einem Oberhachinger Urgestein
Magnus Schelle, der Vater von Bürgermeister Stefan Schelle, war tief verwurzelt in seiner Heimatgemeinde Oberhaching und Zeit seines Lebens politisch und sozial …
Abschied von einem Oberhachinger Urgestein

Kommentare