Polizei bittet um sachdienliche Hinweise

Erneuter Einbruch in Tennisheim

Unterhaching - Bislang unbekannte Täter sind in das Vereinsheim der Tennisabteilung des TSV Unterhaching in der Truderinger Straße eingebrochen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Im Zeitraum von Sonntag, 10. April, bis Mittwoch, 13. April, durchsuchten die Einbrecher das Büro des Gebäudes in der Truderinger Straße. Wie die Polizei mitteilt, haben die Täter allerdings keine Beute gefunden und verließen das Vereinsheim mit leeren Händen. An der aufgebrochenen Tür des Büros entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. 

Nicht zum ersten Mal stiegen Unbekannte in das Gebäude ein. Bereits im Mitte Februar war das Tennisheim Ziel eines Einbruchs. Damals erbeuteten die Diebe eine Geldbörse und mehrere hundert Euro Bargeld. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. 

Zeugen, die im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Truderinger Straße beobachtet haben, wenden sich an die Polizeiinspektion Unterhaching unter Tel. 089/61 56 20.    mm 

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehreinsatz an der S1 - Strecke der S-Bahn gesperrt
Die Feuerwehr ist am Samstagabend an den Gleisen der S1 zwischen Oberschleißheim und Lohhof im Einsatz, aus Sicherheitsgründen wurde die S-Bahn-Strecke gesperrt. 
Feuerwehreinsatz an der S1 - Strecke der S-Bahn gesperrt
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Nach einem Jahr Zwangspause spielt die Theatergruppe des Trachtenvereins „D’Gleißentaler“ ihr neues Volksstück „Der Geisterbräu“ von Joseph Maria Lutz. Premiere ist am …
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Die „Golfrange“ in Kirchstockach war mit rund 40 Bürgern vergleichsweise gut besucht. Lediglich Bürgermeister Stefan Kern (CSU) fehlte krankheitsbedingt. Doch sein …
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen durch zwei Afghanen unweit der Asylbewerberunterkunft am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Regierung von Oberbayern …
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft

Kommentare