Alles andere als privat: Der CSU-Chef Markus Hoffmann aus Sauerlach. Foto: fkn

"Etikettenschwindel" im Gemeindeblatt

Sauerlach - UBV-Sprecher Peter Frimmer kritisiert CSU-Chef Markus Hoffmann

19 Punkte der Tagesordnung konnte die Sauerlacher Bürgermeisterin Barbara Bogner (UBV) im Gemeinderat abhaken. Alles einstimmig. Unter „Verschiedenes“ allerdings ging es um ein Häkchen, das einen Haken hatte. Nach Ansicht des UBV-Sprechers Peter Frimmer ist die Rathauschefin vor kurzem „bewusst getäuscht“ worden war. Ob und wie die Rathausspitze vor kurzem ausgetrickst worden ist, daran schieden sich die Geister im Kommunalplenum.

Der UBV-Sprecher Frimmer kritisierte, dass der CSU-Ortschef Markus Hoffmann die Windkraft-Veranstaltung seiner Partei im Gemeindeblatt beworben hatte - quasi als Privatmann, und nicht als Ortsvorsitzender. Weil Hoffmann die Anzeige nur mit seinem Namen und ohne Nennung der Partei veröffentlichte, hatte Bürgermeisterin Bogner in ihrer Eigenschaft als Chefredakteurin die bezahlte Anzeige abgezeichnet.

Nach den Redaktionsstatuten des Gemeindeblattes ist Politik aber strikt verboten - die Zeitung ist parteifrei. Quasi durch die Hintertür habe sich „der CSU-Vorsitzende Markus Hoffmann Zugang zum Gemeindeblatt erschlichen“, schimpfte Frimmer. Der SPD-Fraktionssprecher Rainer Vorwerg ergänzte, er halte das CSU-Verhalten für „Etikettenschwindel“.

Was Hoffmann selbst zu den Vorwürfen sagt, lesen Sie in der Montagsausgabe des Münchner Merkur. (ee)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gestrandet auf hoher See: Unterhachinger Weltumsegler auf Hafensuche wegen Coronavirus
Kräftig durcheinandergewirbelt hat das Coronavirus die Pläne der Weltumsegler-Familie aus Unterhaching. Einen Ankerplatz zu finden ist plötzlich ganz schön schwer.
Gestrandet auf hoher See: Unterhachinger Weltumsegler auf Hafensuche wegen Coronavirus
Haushalt verabschiedet - doch er hat wohl nicht lange Bestand
In nur zehn Minuten hat der Gemeinderat den Kirchheimer Haushalt verabschiedet. Doch von Dauer dürfte dieser nicht sein. Wegen der Corona-Krise ist mit Steuereinbußen zu …
Haushalt verabschiedet - doch er hat wohl nicht lange Bestand
Coronavirus im Landkreis München: Zehn Todesfälle - 289 Personen wieder genesen
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Mittlerweile sind mehrere Menschen gestorben, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Zehn Todesfälle - 289 Personen wieder genesen
Die Heilige Corona hat eine Kapelle in Sauerlach - Orthodoxe stiften Ikone
Ein verstecktes Kleinod hat dieser Tage Konjunktur: Viele Kerzen brennen an der St.-Corona-Kapelle bei Arget. Die Patronin der Metzger und des Geldes wurde früher auch …
Die Heilige Corona hat eine Kapelle in Sauerlach - Orthodoxe stiften Ikone

Kommentare