1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis

Familienzusammenführung: Polizei rettet ausgesetztes Lamm

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Familienzusammenführung: Die Polizei brachte dem Mutterschaf sein Lämmchen.  Symbolbild
Familienzusammenführung: Die Polizei brachte dem Mutterschaf sein Lämmchen. Symbolbild

Garching - Ein kleines Schaf haben die Beamten der Polizeiinspektion Oberschleißheim am Donnerstag in aller Früh gerettet. Das Lamm war, wie ein Bauarbeiter um 6.44 Uhr gemeldet hatte, in Garching am Parkring ausgesetzt worden.

Vor der Hausnummer drei. Wo die Beamten es auch fanden und dann eine Weile mit ihm durch die Gegend fuhren, bis klar war, wo es hingehörte. Wobei durchaus die Zeit lief: Wie ein Schäfer den Beamten mitgeteilt hatte, nimmt ein Mutterschaf ihr Kleines nicht mehr an, wenn es zu lange weg gewesen ist von ihr. Erste Ermittlungen, aufgenommen bei einem Schäfer in Hochmutting, ergaben, das Schaf stamme nicht aus der Gegend. Daraufhin machte sich die Streife mit dem Tier im Auto auf Richtung Dirnismaning, wo ebenfalls ein Schäfer zuhause ist. Aber auch dort wurde das wollige Ding nicht vermisst. Schließlich kam heraus, dass es zu einer Herde in Eching gehört. Und wurde von genau dem Schäfer in Hochmutting abgeholt, mit dem man ohnehin schon telefoniert gehabt hatte. Der leitete das Lamm dann weiter. Erfolgreich abgeschlossen war der Einsatz um 8.01 Uhr. ak

Auch interessant

Kommentare