+

Feuerwehr

Gefährliche Pfützen

  • schließen

Feldkirchen - Eine gesundheitsgefährdende Flüssigkeit hat die Feuerwehr Feldkirchen und die Polizei am Freitag stundenlang in Atem gehalten

Zunächst dachten die Feuerwehrmänner bei einem Einsatz um 13.35 Uhr an der Kapellenstraße an nichts Schlimmes. Es sah aus, als wäre in drei Pfützen unter einem Lkw vor der Firma BrainLab Öl ausgelaufen. Wie sich herausstellte, handelte es sich aber um eine unklare Flüssigkeit, weshalb die Feuerwehr mit dem ABC-Zug und einem größeren Aufgebot anrückte. Bislang konnte der Stoff nicht genauer analysiert werden. Die Stelle wurde abgesperrt. Mehrere Strahlrohre stellten sicher, dass bei einem Brand mit Wasser, Schaum und Pulver gegengearbeitet werden konnte. Gegen 18.30 Uhr übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei.

Bilder: Lkw verliert giftige Flüssigkeit

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt
Das Zindlerhaus in Unterföhring bleibt: Es genießt Denkmalschutz, die Gemeinde gibt ihre Abrisspläne auf - und muss nun ein weiteres Problem lösen.
Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Auf dem Heimweg von der Wiesn ist ein Asylbewerber aus Afghanistan in Oberhaching ausgeraubt worden. Die Räuber machten sich die Hilfsbereitschaft des 24-Jährigen zu …
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Nur ein Zeuge half 
Fünf Tage nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Polizei den dritten Mittäter festgesetzt. Ein Zeuge schildert die dramatischen …
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Nur ein Zeuge half 
Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest
Aufatmen beim TSV Sauerlach: Die Gemeinde hält   am Kunstrasenplatz fest - trotz Kostenexplosion.  
Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest

Kommentare