+

Feuerwehr

Gefährliche Pfützen

  • schließen

Feldkirchen - Eine gesundheitsgefährdende Flüssigkeit hat die Feuerwehr Feldkirchen und die Polizei am Freitag stundenlang in Atem gehalten

Zunächst dachten die Feuerwehrmänner bei einem Einsatz um 13.35 Uhr an der Kapellenstraße an nichts Schlimmes. Es sah aus, als wäre in drei Pfützen unter einem Lkw vor der Firma BrainLab Öl ausgelaufen. Wie sich herausstellte, handelte es sich aber um eine unklare Flüssigkeit, weshalb die Feuerwehr mit dem ABC-Zug und einem größeren Aufgebot anrückte. Bislang konnte der Stoff nicht genauer analysiert werden. Die Stelle wurde abgesperrt. Mehrere Strahlrohre stellten sicher, dass bei einem Brand mit Wasser, Schaum und Pulver gegengearbeitet werden konnte. Gegen 18.30 Uhr übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei.

Bilder: Lkw verliert giftige Flüssigkeit

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Ismaninger Kraut verschwindet
Einst vom Freisinger Bischof eingefordert, droht das Ismaninger Kraut heute zu verschwinden. Die letzten Kraut-Bauern kämpfen nun für seinen Erhalt. Die „Arche des …
Das Ismaninger Kraut verschwindet
„Für mich erfüllt sich ein Kindheitstraum“
Dagmar Haßelbacher übernimmt von Thomas Adam den Brunnthaler Dorfladen. Eröffnung ist am 1. März.
„Für mich erfüllt sich ein Kindheitstraum“
Der Zauber von Winnetou verfliegt
Dutzende seiner abenteuerlichen Reiseerzählungen wurden verfilmt und vertont, die Romane weltweit millionenfach verkauft und gelesen: Karl May ist einer der …
Der Zauber von Winnetou verfliegt
S1-Sperrung zwischen Feldmoching und Freising erst 2018
Viel Aufregung löste die Ankündigung von Bürgermeister Christian Kuchlbauer (FW) aus, der im Gemeinderat eine Sperrung der S1-Strecke zwischen Feldmoching und Freising …
S1-Sperrung zwischen Feldmoching und Freising erst 2018

Kommentare