Rauch durch angebranntes Essen

Aufmerksame Nachbarn alarmieren die Feuerwehr

Anwohner konnten Schlimmeres verhindern: Als sie den Rauchmelder in der Nachbarwohnung in Feldkirchen hörten, riefen sie sofort die Feuerwehr.

Feldkirchen - „Das hätte auch anders ausgehen können“, sagt Andreas Karner, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Feldkirchen. „Wir sind gerade noch rechtzeitig gekommen.“ Die Pfanne auf dem Herd hätte Feuer fangen und die gesamte Küche in Brand setzen können. Dass es nicht so weit gekommen ist, hat der Bewohner seinem Rauchmelder, der durch den Qualm losging, und den Nachbarn, die ihn hörten und die Feuerwehr riefen, zu verdanken. Er selbst hatte von der Rauchentwicklung offensichtlich noch nichts bemerkt. Die Ehrenamtlichen wurden am Sonntag um 20.26 Uhr alarmiert und fuhren mit 23 Einsatzkräften in die Aschheimer Straße in Feldkirchen. Sie verschafften sich Zutritt zu der Wohnung und brachten den Rauch unter Kontrolle. Der Bewohner wurde nicht verletzt, trotzdem waren ein Rettungswagen und außerdem die Polizei vor Ort. Der Einsatz war nach 42 Minuten beendet. Die Wohnräume sind laut Feuerwehr-Kommandant Karner weiterhin bewohnbar. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gut begleitet auf dem Weg ins Vergessen
Im Interview erklärt Franziska Lachner, Leitern der Geschäftsstelle der Alzheimer-Gesellschaft München Land, was Demenz-Betroffenen und Angehörigen hilft. 
Gut begleitet auf dem Weg ins Vergessen
Letzte Landung im Museum: Flugwerft Schleißheim bekommt eine Transall
Nach 48 Dienstjahren geht ein Arbeitstier der Bundeswehr in Rente. Still wird es um die Transall-Propeller-Transportmaschine, die in Oberschleißheim ihre endgültige …
Letzte Landung im Museum: Flugwerft Schleißheim bekommt eine Transall
Hinter den Kulissen der neuen Ottobrunner Polizeiinspektion
Einmal in das neue Herzstück der Sicherheit hineinschauen. Das haben sich viele Neugierige nicht nehmen lassen und strömten zum Tag der offenen Tür der neuen …
Hinter den Kulissen der neuen Ottobrunner Polizeiinspektion
RM-Recycling: Bürger machen  Druck auf Kreisbehörde
Den Bürgern von Garching und Unterschleißheim stinken die Verzögerungen und Terminabsagen um die Prüfung des Abfall-Entsorgers RM Recycling. 
RM-Recycling: Bürger machen  Druck auf Kreisbehörde

Kommentare