Betriebsunfall 

Daumen abgetrennt

Erding/Feldkirchen – Erdinger (38) gerät mit Hand in Lkw-Ventilator

Ein schwerer Betriebsunfall hat sich am Mittwoch in einer Kfz-Werkstatt in Feldkirchen (Kreis München) ereignet. Dabei wurde ein 38-Jähriger aus dem Landkreis Erding schwer verletzt.

Zum Hergang berichtet Sven Müller vom Polizeipräsidium München, dass der Mann einen defekten Kühlventilator in einem Lastwagen reparierte. Bei den Arbeiten kam es zu einem Kurzschluss, in dessen Folge sich der Ventilator zu drehen begann. Der Monteur hatte in diesem Moment noch seine Hand zwischen den Rotoren. Diese trennten einen Teil des Daumens ab. Der Elektriker wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt, ehe er in eine Münchner Klinik eingeliefert wurde. Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.  

ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann geht auf Gleisen und wird von S-Bahn erfasst
Haar - Ein 47-Jähriger ist am Montagabend auf den Gleisen von Haar nach Gronsdorf gegangen und wurde dabei von einer S-Bahn erfasst und getötet.
Mann geht auf Gleisen und wird von S-Bahn erfasst
Einbruch im Familienzentrum Haar
Schock bei den Mitarbeitern: Unbekannte sind ins Familienzentrum Haar eingebrochen. Viel erbeutet haben sie nicht. Doch der Schock sitzt tief.
Einbruch im Familienzentrum Haar
Bauern kämpfen ums Image
Kirchheims 20 Landwirte haben alles gegeben: Beim Landwirtschaftstag  haben sie informiert, aufgeklärt und kritische Fragen beantwortet - und harsche Kritik an der …
Bauern kämpfen ums Image
Beach Resort: Ausbau liegt auf Eis
Überraschend hat der Bauausschuss die Erweiterung fürs Munich Beach Resort an der Ruderregatta gestoppt. Die Räte fordern Details, was dort geplant ist. Sie fürchten …
Beach Resort: Ausbau liegt auf Eis

Kommentare