Betriebsunfall 

Daumen abgetrennt

Erding/Feldkirchen – Erdinger (38) gerät mit Hand in Lkw-Ventilator

Ein schwerer Betriebsunfall hat sich am Mittwoch in einer Kfz-Werkstatt in Feldkirchen (Kreis München) ereignet. Dabei wurde ein 38-Jähriger aus dem Landkreis Erding schwer verletzt.

Zum Hergang berichtet Sven Müller vom Polizeipräsidium München, dass der Mann einen defekten Kühlventilator in einem Lastwagen reparierte. Bei den Arbeiten kam es zu einem Kurzschluss, in dessen Folge sich der Ventilator zu drehen begann. Der Monteur hatte in diesem Moment noch seine Hand zwischen den Rotoren. Diese trennten einen Teil des Daumens ab. Der Elektriker wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt, ehe er in eine Münchner Klinik eingeliefert wurde. Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.  

ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kirchheim baut ein neues Zentrum
„Kirchheim 2030“ wird es geben: Mit 71,7 Prozent hat sich eine große Mehrheit am Sonntag beim Bürgerentscheid fürs neue Ortszentrum ausgesprochen. Es war eine letzte …
Kirchheim baut ein neues Zentrum
Wahl-Ticker: Fünf Kandidaten aus dem Landkreis München im Bundestag
Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen zur Bundestagswahl gibt‘s hier im Wahl-Ticker - ebenso wie alle Infos und das Ergebnis zum Bürgerentscheid in Kirchheim über das …
Wahl-Ticker: Fünf Kandidaten aus dem Landkreis München im Bundestag
Garchinger (26) stürzt betrunken in U-Bahn-Gleis und stirbt
Tragischer Unfall beim U-Bahnhalt OEZ: Am Sonntagmorgen ist ein 26-Jähriger betrunken in die Gleise gestürzt. Der Fahrer der nahenden U-Bahn legte eine Notbremsung ein, …
Garchinger (26) stürzt betrunken in U-Bahn-Gleis und stirbt
Feringasee-Mord: Ein Detail gibt nach der Obduktion Rätsel auf
Zwei Wochen nach dem Fund der Leiche von Beatrice F. († 35) am Feringasee kristallisiert sich das Motiv heraus. Nach tz-Informationen hatte das Opfer schon länger einen …
Feringasee-Mord: Ein Detail gibt nach der Obduktion Rätsel auf

Kommentare