+
Völlig hin: feuerroter Camaro auf der A94 Höhe Feldkirchen.

Offenbar auf Probefahrt

Schlimmer Unfall auf A94: Nagelneuer 650-PS-Luxus-Sportwagen zu Schrott gefahren

Das Modell ist besonders bekannt durch die Transformer-Filmreihe und über neu 100.000 Euro teuer. Diese Version, die auf der A94 bei Feldkirchen liegt, ist nicht mehr so viel wert.

Feldkirchen - Der Unfall ereignete sich auf der A94 Richtung München Höhe Feldkirchen am Sonntagmittag. Was genau passiert ist, ermittelt die Polizei noch. Klar ist: Das Unfallauto, ein fast neuer Camaro-Chevrolet ist Schrott. Offenbar bei recht hoher Geschwindigkeit verlor der Fahrer des Wagens die Kontrolle über sein Gefährt, krachte gegen die Mittelleitplanke, driftete weiter über die Autobahn, überschlug sich im Graben und kam wieder auf den Rädern an der beginnenden Auffahrt Feldkirchen-West zum Liegen.

Bisher unbestätigten Angaben vom Unfallort zufolge war der Fahrer mit seiner Freundin auf einer Probefahrt mit dem Wagen unterwegs. Das Auto soll erst 6000 Kilometer auf dem Tacho haben.  

Die Polizei will erst im Verlauf des Abends Details zum Unfallhergang veröffentlichen. Sie geht nach den bisherigen Ermittlungen aber davon aus, dass ein Lkw vom Einfädelungsstreifen ohne zu Blinken die rechte Fahrspur wechselte. Der 30-jährige Fahrer eines VW Caddys versuchte, dem Lastwagen nach links auszuweichen und übersah dabei den von hinten kommenden Sportwagen, der von einem ebenfalls 30-Jährigen aus Ludwigsburg gelenkt wurde. Der Caddy touchierte den Chevrolet Camaro.

Daraufhin geriet der Camaro außer Kontrolle, prallte gegen die Leitplanke und überschlug sich. Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei wurde eine Person in dem Sportwagen leicht verletzt. Den Sachschaden am Chevrolet schätzt die Polizei auf rund 100.000 Euro. Über den weiteren entstandenen Schaden ist derzeit nichts bekannt. Der Lkw-Fahrer, der an dem Unfall beteiligt war, hat wohl Fahrerflucht begangen.

Schlimmer Unfall auf A94 mit brandneuem Super-Sportwagen - die Bilder

Die Insassen wurden ins Krankenhaus gebracht. Sie sind dem Vernehmen nach schwer verletzt. Rettungsdienst, die Feuerwehren Feldkirchen und Heimstetten sowie die Polizei waren vor Ort. Die Aussfahrt war über eine Stunde gesperrt.

kmm

Am Samstag fuhr ein 29-jähriger Münchner seinen brandneuen Ford Mustang auf der A96 bei Weßling zu Schrott.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Die Straßen im Landkreis München gehören zu den gefährlichsten Bayerns. Häufiger kracht es statistisch nur in zwei Städten. Das heißt aber nicht, dass die …
„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole
Drei maskierte Täter haben eine Gaststätte in Heimstetten überfallen und die Mitarbeiter mit einer Pistole bedroht.
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole
Viel günstiger als eine U-Bahn-Verlängerung: Seilbahn bis nach Unterföhring wird realistischer 
Eine Seilbahn von der Stadt bis nach Unterföhring: Gar nicht so abwegig, sagen Kreis und MVV. Zumal sie deutlich billiger wäre als eine U-Bahn.
Viel günstiger als eine U-Bahn-Verlängerung: Seilbahn bis nach Unterföhring wird realistischer 
Pullach: Lieber Seniorenwohnungen als ein Jugendzentrum
Dreieinhalb Jahre hat’s gedauert, aber jetzt steht der Ortsentwicklungsplan der Gemeinde Pullach. Bei seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat die letzten …
Pullach: Lieber Seniorenwohnungen als ein Jugendzentrum

Kommentare