+
S-Bahn München (Symbolbild)

Aus zwei Achsen gesprungen

Baufahrzeug bei Feldkirchen entgleist: Schienen für zwei Stunden blockiert

  • schließen

Bei Feldkirchen ist ein Baufahrzeug entgleist und hat die Schienen blockiert. Zwischen Riem und Markt Schwaben war zwei Stunden lang kein S-Bahn-Verkehr möglich.

Feldkirchen - Bei Feldkirchen ist ein Baufahrzeug entgleist, zwischen Riem und Markt Schwaben war zwei Stunden kein S-Bahn-Verkehr möglich. Laut Auskunft der Pressestelle der Deutschen Bahn war ein Baufahrzeug eines Fremdanbieters gegen 14.30 Uhr beim Rangieren mit zwei Achsen aus dem Gleis gesprungen und blockierte die Strecke der S2. 

Die S-Bahnen aus Richtung München fuhren während den Bergungsarbeiten bis Riem und enden dort vorzeitig. Zwischen Markt Schwaben und Erding war ein S-Bahn-Pendelverkehr eingerichtet. Zwischen Riem und Markt Schwaben hatte die Deutsche Bahn einen Schienenersatzverkehr mit Taxis eingerichtet.

Aktuelle Infos zu Ihrer Strecke: Der S-Bahn-Ticker

Ein Hilfszug vom ICE-Werk in München hat das Baufahrzeug wieder auf die Gleise gehoben. Nach knapp zwei Stunden teilte die Bahn um 16.22 Uhr mit, dass die Strecke wieder passierbar ist. Es sei aber noch mit Verzögerungen zu rechnen.

ses

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Selbstmord aus Angst vor dem KZ
Die drei jüdischen Hirsch-Schwestern aus Grünwald wollen sterben. Sie schneiden sich am 31. Oktober 1941 die Pulsadern auf, um einer Deportation ins KZ zu entgehen. Doch …
Selbstmord aus Angst vor dem KZ
Badezimmer-Bier gewinnt Gold
Mit einem Braukurs in Oberhaching fing für  Sören Kupich (48) aus München und Christian Findler (49) aus Greiling alles an. Jetzt haben sie Gold gewonnen beim …
Badezimmer-Bier gewinnt Gold
Maulwürfe graben Friedhof um
Die Maulwürfe sind derzeit auf dem Waldfriedhof in Höhenkirchen wieder besonders emsig und erweitern ihre Höhlensysteme. Gut zu erkennen an diversen Maulwurfshügeln auf …
Maulwürfe graben Friedhof um
Haar: Gartenlaube abgefackelt
Brandbeschleuniger hat die Polizei nach dem Brand einer Gartenlaube in Haar gefunden. Jetzt wird nach Zeugen gesucht.
Haar: Gartenlaube abgefackelt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.