+
Fahhradunfall

Sicht durch Lkw versperrt

Schülerin (11) von Linienbus erfasst - schwer verletzt

  • Marc Schreib
    vonMarc Schreib
    schließen

Eine 11-jährige Schülerin ist am Freitag in Feldkirchen von einem Linienbus erfasst worden. Der Busfahrer konnte sie nicht sehen, weil rechts ein großer Lkw hielt. Der Lkw-Fahrer fuhr anschließend davon.

Feldkirchen - Gegen 7.30 Uhr fuhr die 11--Jährige aus dem Landkreis München mit ihrem Fahrrad den Gehweg der Emeranstraße in nordöstliche Richtung. Der Gehweg ist hier durch ein Zusatzzeichen für Radfahrer freigegeben. Zur selben Zeit hielt ein 46-Jähriger aus dem Landkreis München mit seinem MAN-Lastwagen auf dem Gehweg der Emeranstraße. Die 11-Jährige fuhr am Lkw vorbeifahren, ohne auf den Verkehr zu achten. Ein 48-jähriger Busfahrer fuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Linienbus ebenfalls auf der Emeranstraße. 

Vollbremsung kann Unfall nicht verhindern

Die 11-Jährige fuhr direkt vor den Linienbus, den ein 48-Jähriger lenkte. Dieser konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Schülerin, die keinen Fahrradhelm trug, schlug bei dem Aufprall mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe des Busses und wurde auf den Gehweg geworfen. Sie blieb verletzt liegen. Der 46-jährige Lkw-Fahrer wartete noch, bis der Rettungsdienst verständigt wurde und entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle. Das Mädchen wurde mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An dem Linienbus und dem Fahrrad entstand nach Angaben der Polizei ein Gesamtschaden von etwa 5500 Euro.

Lesen Sie auch: Schulweg wird gefährlicher

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Vier weitere Todesfälle
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Das Landratsamt meldet vier weitere Todesfälle. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Vier weitere Todesfälle
Ausgeschlafener Brezn-Wirbler
Der Bäcker Anton Pettinger verbindet eine junge Familie und Frühaufstehen. Er liebt seinen Beruf, obwohl er auf so manches verzichten muss. 
Ausgeschlafener Brezn-Wirbler
„Habe Corona total unterschätzt“: Patientin macht schwere Erkrankung durch - jetzt warnt sie die Bevölkerung
Anneliese Figue infizierte sich mit dem Coronavirus - und erkrankte schwer. „Ich selbst habe Corona total unterschätzt“, sagt sie und möchte nun andere Menschen warnen.
„Habe Corona total unterschätzt“: Patientin macht schwere Erkrankung durch - jetzt warnt sie die Bevölkerung
Vermittler zwischen den Fronten: Bürgermeister Janson setzt voll auf Kommunikation
Unter seinem Vorgänger hatte er zuletzt „verhärtete Fronten“ ausgemacht. Andreas Janson setzt daher auf viel Kommunikation. Nur bei einem Wahlversprechen muss er …
Vermittler zwischen den Fronten: Bürgermeister Janson setzt voll auf Kommunikation

Kommentare