Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
+
Ein 85-jähriger Münchner kann sich glücklich schätzen, dass seine gefährliche Aktion nicht noch schlimmer ausgegangen ist.

Feldkirchen: Rentner stürzt im Gleis und wird gerettet

Gestürzter Rentner (85) aus dem Gleis gerettet

Feldkirchen - Drei Passanten haben am Freitag einen Rentner aus den S-Bahngleisen gerettet.

Der 85-Jährige aus München wollte gegen 17.25 Uhr die Gleise am S-Bahnhof Feldkirchen zu Fuß überqueren, um dadurch schneller auf die andere Seite zu gelangen. Dabei stürzte er, zog sich Gesichtsverletzungen und ein Schädel-Hirn-Trauma zu und blieb bewusstlos auf den Gleisen liegen. Wie die Polizei meldet, entdeckten drei vorbeikommende Passanten den regungslosen Mann und zogen ihn von den Gleisen. 

Inzwischen war auch die Polizei verständigt worden, die gerade noch rechtzeitig eine einfahrende S-Bahn stoppen konnte. 

Zur Bergung des Rentners musste der Zugverkehr 20 Minuten unterbrochen werden. Der Mann wurde in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert. Ihn erwartet ein Bußgeldverfahren wegen unerlaubten Betretens der Gleisanlagen. Die drei beherzten Helfer stammen laut Polizei aus Feldkirchen, München und Grünwald. mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Disco-Fieber“, das Leben kostet
Der Tod fährt mit: Ziemlich drastisch haben Rettungskräfte den Gymnasiasten in Unterhaching vor Augen geführt, wozu Imponiergehabe, Alkohol und Müdigkeit am Steuer …
„Disco-Fieber“, das Leben kostet
Mächtiges Gegenüber
Prosiebensat1 baut neu in Unterföhring. Der Neubaukomplex nimmt gewaltige Dimensionen an. Er überragt die Gebäude der Ortsmitte.
Mächtiges Gegenüber
18-Jähriger flieht vor der Polizei
Vor einer Verkehrskontrolle ist ein 18-Jähriger aus dem nordöstlichen Landkreis am Donnerstag geflüchtet.
18-Jähriger flieht vor der Polizei
Weckruf durch falsche Beamte
Mit einer neuen Masche haben falsche Polizeibeamte versucht, vier Rentnerinnen in Unterhaching zu betrügen.
Weckruf durch falsche Beamte

Kommentare