1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis
  4. Feldkirchen

Wegen Bauarbeiten am Gartenzaun: 76-Jähriger bedroht Nachbarn mit Gewehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Prommer

Kommentare

 Blaulicht an einem Polizeifahrzeug
13 Streifen rückten in Feldkirchen an (Symbolfoto). © Daniel Karmann/dpa

Einen 76-Jährigen hat die Polizei in Feldkirchen festgenommen, nachdem dieser seinen Nachbarn mit einem Gewehr bedroht hatte. Grund waren Bauarbeiten am Gartenzaun.

Feldkirchen – Mit einem Luftgewehr hat ein 76-Jähriger am Mittwoch in Feldkirchen seinen Nachbarn und zwei Bauarbeiter bedroht, weil er sich durch Bauarbeiten am Gartenzaun gestört fühlte. Er drohte, so teilt die Polizei mit, „alle zu erschießen, wenn die Arbeiten nicht sofort beendet werden“.

Die Polizei wurde um 17.22 Uhr in den Garten gerufen. Dort stehe ein Mann mit einem Gewehr, hieß es. 13 Streifen rückten an und trafen auf den 76-Jährigen, der mit seinem Luftgewehr die sofortige Beendigung der Bauarbeiten erzwingen wollte.

Waffe sichergestellt

Widerstandslos ließ sich der Feldkirchner laut Polizei von Kräften des Unterstützungskommandos (USK) festnehmen. Die Polizei stellte zudem sein Luftgewehr sicher und fand bei einer Wohnungsdurchsuchung passende Munition. Verletzt wurde niemand. Und auch den Gartenzaun konnten die Bauarbeiter nach der Festnahme noch fertig abreißen.

Der 76-Jährige muss sich nun wegen Bedrohung verantworten. Die Sachbearbeitung hat das Kommissariat 26 (Gewaltdelikte) übernommen.

Weitere Nachrichten aus Feldkirchen und dem Landkreis München finden Sie hier.

Auch interessant

Kommentare