+

Anschlussstelle Feldkirchen

Unfall auf der A94: 100.000 Euro Schaden

Feldkirchen - Vier Fahrzeuge sind am Samstagnachmittag auf der A94 kollidiert und hinterließen ein wahres Trümmerfeld. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 100.000 Euro.  

Wie die Polizei meldet, waren um 14.45 Uhr vier Fahrzeuge an dem Unglück beteiligt, das sich zwischen den Anschlussstellen Feldkirchen Ost und West ereignet hat.

Ein 28-jähriger Ebersberger hatte mit seinem Renault den Smart einer Münchnerin (54) überholen wollen und dabei den Mercedes eines Münchners (52) übersehen. Beide Autofahrer versuchten auszuweichen – und stießen genau deshalb dann doch mit ihren Fahrzeugen zusammen. Aufgrund der Kollision kamen beide Autos ins Schleudern und erfassten den Smart der Münchnerin, der in die Mittelleitplanke krachte. Auch der Mercedes knallte in die Leitplanke, ehe er stehen blieb. Die Trümmerteile trafen dann auch noch den Mazda eines Erdingers (50).

Zwar ist der entstandene Sachschaden hoch, doch alle Unfallbeteiligten hatten letztlich Glück: Der Fahrer des Renault und die Smart-Lenkerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Beide wurden mit Nacken- und Rückenschmerzen in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge waren die beiden rechten Fahrstreifen für etwa zwei Stunden gesperrt. Dennoch kam es kaum zu Behinderungen, da nur wenige Autofahrer unterwegs waren.

Bilder: Unfall nahe Feldkirchen - Trümmerfeld auf der A94

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Protest gegen Gewerbegebiet: Anwohner scheitern endgültig
Der juristische Streit zwischen der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Anwohnern der „Siedlung am Hart“ um das Gewerbegebiet Siegertsbrunn Nord ist wohl endgültig …
Protest gegen Gewerbegebiet: Anwohner scheitern endgültig
Unterschleißheims Bahnhöfe werden barrierefrei
Ab 1. Februar werden beide Bahnhöfe barrierefrei ausgebaut.Nun gab‘s Infos zum Ablauf für die Bürger.  Rollstuhlfahrer freuen sich auf April 2019: Dann können sie …
Unterschleißheims Bahnhöfe werden barrierefrei
BMW-„Geisterbusse“ sorgen für Unmut bei Anwohnern in Unterschleißheim
BMW erforscht in Unterschleißheim das autonome Fahren. Und bringt seine Mitarbeiter per Bus in die Büros im Business Campus. Das sorgt für Ärger.
BMW-„Geisterbusse“ sorgen für Unmut bei Anwohnern in Unterschleißheim
„Musste mich einfach bewerben“: Mädchen aus Unterhaching bei GNTM dabei
Die neue Staffel von Germany‘s Next Topmodel mit Heidi Klum startet am 8. Februar auf ProSieben. Auch ein Mädchen aus Unterhaching ist mit dabei.
„Musste mich einfach bewerben“: Mädchen aus Unterhaching bei GNTM dabei

Kommentare