Der gelbe Drache begleitet den Budoclub als Symbol für den asiatischen Sport schon seit 20 Jahren. foto: agm

Festzug haucht Drachen neues Leben ein

Unterföhring - Da staunten die Zuschauer des Ismaninger Festzugs nicht schlecht, als zwischen den bayerischen Festgruppen plötzlich ein gelber, meterlanger Drachen geflogen kam.

Dieses phantasievolle Gefährt, getragen von vier Dutzend Kinderbeinen, machte, wirkungsvoll wie sehr attraktiv, anzuschauen auf ein rundes Jubiläum aufmerksam: 20 Jahre Budoclub Ismaning. Ein kleine Gruppe vom asiatischen Kampfsport begeisterter Ismaninger gründeten den Verein im Herbst 1991. Anfangs gab es Kurse in Judo und Kempo-Karate, ab 1994 dann in Aikido und Tang Soo Do. Im Jahr 2000 dann auch in Aiki Toho Iai (Iaido) und schließlich auch Haidong Gumdo und seit Chanbara. 2002 wurde außerdem eine integrative Judo -Abteilung gegründet.

Der gelbe Drache hat als Symbol für den asiatischen Sport den Club in seinem Logo über die zwei Jahrzehnte treu begleitet. Jetzt wurde er, einst von Vereinschef Holger Mair gemalt, erstmals Dank vieler fleißiger Hände eindrucksvoll zu Leben erweckt. Hierfür stellte Mair einen alten Kinder-Fahrradanhänger zur Verfügung. Dort saßen einst seine Töchter. Nun erlebte das Aluminiumgestell, verformt mit Styropor und Pappmaschee, Gips und Kunstharz als leicht tragbarer Kopf des Drachens einen neuen Einsatz.

Der Festzug in Ismaning

Festzug in Ismaning

Von heute auf morgen ging das nicht. Viele Stunden Arbeit brauchte es, beispielsweise bei den Nähaktionen der Mütter, um dem Drachen neben einem Gesicht auch einen kraftvollen Körper zu formen. Wie gut dies gelungen ist, sahen die Festzugteilnehmer und Zuschauer am Wegesrand. Sie belohnten das Werk mit Beifall.

„Das ist unser Beitrag zum 20-jährigen Jubiläum“, erklärt Mair: „Wir wollten auf uns aufmerksam machen und mit allen Vereinsmitgliedern etwas Gemeinsames schaffen. Ein Jubiläumsfest soll dann erst zum 25-Jährigen gefeiert werden. Der Großteil unserer Mitglieder sind ja auch Kinder. Da ist es auch etwas schwieriger, eine große Feier zu organisieren.“ So freue ihn und die Mitglieder die positive Reaktion auf die Drachenaktion, mit der der Budoclub zum Volksfesteinzug seine Präsenz im Ort quasi recht feurig demonstrieren wollte. Das ist gelungen. agm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Als letzte Gemeinde im Landkreis: Baierbrunn bekommt hauptamtlichen Bürgermeister
Der nächste Bürgermeister in der einwohnermäßig zweitkleinsten Gemeinde im Landkreis wird ein hauptamtlicher sein. Das beschloss der Gemeinderat bei seiner jüngsten …
Als letzte Gemeinde im Landkreis: Baierbrunn bekommt hauptamtlichen Bürgermeister
Ärger bei den Nachbarn: Taufkirchen lässt Zusammenarbeit  bei Schulen platzen
Bedauern und Unverständnis herrscht in den Rathäusern von Oberhaching bis Sauerlach über eine Entscheidung des Gemeinderats Taufkirchen.
Ärger bei den Nachbarn: Taufkirchen lässt Zusammenarbeit  bei Schulen platzen
Folgenschweres Handmenge: Polizist verletzt sich an Drogen-Spritze - traurige Nachricht nach Test
Ein Polizist aus München wollte nur einen Randalierer beruhigen und verletzte sich dabei. Die Überprüfung des drogenabhängigen Täters ergab ein beunruhigendes Ergebnis.
Folgenschweres Handmenge: Polizist verletzt sich an Drogen-Spritze - traurige Nachricht nach Test
Bürgerentscheid zur Straßenunterführung: Alle Infos im Überblick
Am Sonntag steht in Oberschleißheim die Entscheidung über die Straßenunterführung an der B471 an. Im Vorfeld des Bürgerentscheids haben wir alle wichtigen Fragen …
Bürgerentscheid zur Straßenunterführung: Alle Infos im Überblick

Kommentare