Urkunden für Langgediente: (v.l.) Bürgermeister Klaus Korneder, Alois Dinglreiter und Josef Feicht, die jeweils 35 Jahre bei der Feuerwehr sind, Kreisbrandinspektor Erwin Ettl, Feuerwehr--Vorsitzender Peter Voit und Feuerwehr-Kommandant Markus Mende. Foto: kp

Der Feuerwehr Harthausen fehlt nur noch die Drehleiter

Grasbrunn - Eine listige Methode, an die Dringlichkeit einer Drehleiter zu erinnern, hat Kommandant Markus Mende bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Harthausen gewählt.

Als er über die vielen Schulungen berichtete, verkündete er stolz, dass auch zwei Maschinisten ausgebildet worden sind, die damit unter anderem eine Drehleiter bedienen könnten. „Die Maschinisten haben wir schon, fehlt nur noch die Drehleiter.“ Bürgermeister Klaus Korneder verstand den Wink und lächelte.

Kommandant Mende gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr und die Einsätze. Beispielsweise den Hochwassereinsatz im Erdinger Raum. Angesichts des drohenden Hochwassers wurde einem Oldtimerbesitzer geraten, sein Auto aus einer hochwassergefährdeten Garage in ein sicheres Gewerbegebiet zu fahren, was er auch tat. Allerdings entschied sich das Hochwasser anders und ließ die erste Garage trocken, wohingegen die Ersatzgarage bis unter die Decke voll lief.

Bei den Ehrungen wurde Kommandant Markus Mende für 25 Jahre aktives Ehrenamt geehrt, Alois Dinglreiter sowie Josef Feicht bringen es sogar auf 35 Jahre. Vereinsvorsitzender Peter Voit hatte aber auch Trauriges zu berichten, als er an die verstorbenen Kameraden Josef Schreiner und Reiner Katzenberger erinnerte. Den Rückblick auf Veranstaltungen des vergangenen Jahres verband er mit einer Vorschau auf das Jahr 2014.

Insgesamt war es für Voit und Mende ein erfolgreiches Jahr, das unter anderem auch einen Zuwachs an Aktiven beinhaltete. Den hohen Ausbildungsstand konnte man unter anderem sowohl der langen Liste der erfolgreich abgeschlossenen Schulungen als auch den vielen Beförderungen entnehmen. Und der vielfache Einsatz des First Responders konnte so manches Leben retten. Eine Bilanz, auf die die Floriansjünger stolz sein können. kp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Online-Unterricht: Eltern schlagen Alarm - Landrat ruft zur Geduld
Der Elternbeirat des Ottobrunner Gymnasiums sorgt sich um die technische Ausstattung der Schule. Die Eltern haben nun Kultusminister Piazolo und Landrat Göbel …
Online-Unterricht: Eltern schlagen Alarm - Landrat ruft zur Geduld
„Um mich waren Flammen“: Landwirt versuchte, Feuer einzudämmen – Ist der Brandstifter zurück?
Treibt wieder ein Brandstifter sein Unwesen östlich von München? Am Sonntag stand ein Getreidefeld bei Grasbrunn in Flammen. Der Landwirt versuchte alles, um es vor den …
„Um mich waren Flammen“: Landwirt versuchte, Feuer einzudämmen – Ist der Brandstifter zurück?
Coronavirus im Landkreis München: Zwei Neuinfektionen seit Montag
Das Coronavirus ist immer noch präsent im Landkreis München. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Informationen gibt es hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Zwei Neuinfektionen seit Montag
Rollerfahrer rammt Traktor - Fahrer schwer verletzt
Ein junger Mann aus Dachau ist am Montagabend mit seinem Motorroller gegen einen Traktor geprallt. Er verletzte sich schwer.
Rollerfahrer rammt Traktor - Fahrer schwer verletzt

Kommentare