Feuer und Eis: Der aufgetaute Hofstaat mit ansteckendem Lächeln. Foto: Dieter Michalek

Mit feurigem Temperament ins neue Jahr

Unterschleißheim - Frostig wurde das alte Jahr in Oberschleißheim verabschiedet und feurig das neue Jahr begrüßt: Der Schleißheimer Narrenrat machte dieses Wechselbad der Temperaturen möglich und zelebrierte im ausverkauften Bürgerzentrum das Motto „Fire on Ice“.

Mit der Inthronisation des SNR-Kurfürstenpaares Andreas II. und Yasmin I. war der Jahreswechsel perfekt. Traurig waren da vielleicht nur Johannes I. und Carina I., die als Kurfürstenpaar des Vorjahres ihre Insignien abgeben mussten. Diese überreichte SNR-Präsidentin Christine Hutterer flugs an die Thronfolger der Saison 2014. Das ging freilich nicht ohne standesgemäßen Walzer: Zu Whitney Houstons „I have nothing“ walzerte das Kurfürstenpaar modern und dennoch elegant in die Zeit ihrer Regentschaft.

Doch erstmal musste der Kurfürst seinen Hofstaat auftauen. Es galt, die tanzenden Eisblumen zum Schmelzen zu bringen. Der Plan, die frostigen Schönheiten hierfür ins Land des Feuers zu bringen, war ja schon mal gut, aber das reichte nicht. Erst als der Kurfürst auch die Kurfürstin für sich gewinnen konnte - was dem Kurfürsten beim Anblick der bildhübschen Kurfürstin in ihrem rot-weißen, ausladenden Kleid nicht schwer gefallen sein dürfte - , schmolz das Eis.

Problemlos verwandelte sich der „Cold as Ice Jump Style“ in einen sexy-heißen Showteil mit Scooters „Feuerschrei“. Bei „Ti sento“ war dann die kurfürstliche Welt und die der aufgetauten Eisblumen mehr als in Ordnung. Eine reizende Geschichte und schöne Tänze erlebten die Oberschleißheimer.

Waghalsigkeit hatte heuer nichts auf der Bühne zu suchen, denn für solche Kunststücke braucht man Männer und die waren Mangelware, um nicht zu sagen: Sie waren nicht existent - Kurfürst ausgenommen. Doch Garde und Showgruppe kamen prima mit nur einem Mann aus: Sie behielten tänzerisch Bodenhaftung und stellten das Kurfürstenpaar sowohl bei den flotten als auch bei den langsamen Tänzen in den Mittelpunkt.

Zum Nacheifern gut, sagten sich wohl auch die Gäste des Silvesterballs. Sie applaudierten kräftig und tanzten zur Musik der Live-Band „Flash Dance“ ins Neue Jahr.

Neue Kindergruppe:

2014 wird dem närrischen Volk bald eine Neuheit bieten, denn am Samstag, 25. Januar, um 17 Uhr präsentiert der SNR beim Gardetreffen im Bürgerzentrum Oberschleißheim die erste Kindergruppe seiner 36-jährigen Vereinsgeschichte. In der „Phönix-Garde“ tanzen neun Kinder zwischen vier und acht Jahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Recycling-Anlage Hochbrück: Verbesserungen dringend notwendig
Die Müll-Recycling-Anlage in Garching-Hochbrück hat den Eigentümer gewechselt. „Die Umweltmeister“ müssen nun dafür sorgen, dass sie zeitgemäß nachgerüstet wird.
Recycling-Anlage Hochbrück: Verbesserungen dringend notwendig
Foto- und Videoclub Lohhof zeigt Jahresausstellung
Die Mitglieder des Foto- und Videoclubs Lohhof sind bekannt für ihren Ideenreichtum. Die jüngsten Arbeiten hängen im Rathausfoyer in Unterschleißheim.
Foto- und Videoclub Lohhof zeigt Jahresausstellung
Erschließung Hahilingastraße: Anwohner bekommen jetzt die Rechnung
In nächster Zeit erhalten die insgesamt 54 Anlieger der Hahilingastraße in Oberhaching Post von der Gemeinde. Sie erwartet ein Bescheid über die Kosten, die sie für die …
Erschließung Hahilingastraße: Anwohner bekommen jetzt die Rechnung
Sorge um Ortsbild: Landwirt will erweitern und löst Grundsatzdebatte aus
Im Westen Kirchstockachs hing zuletzt der Haussegen schief. Per Mehrheitsbeschluss hatte sich der Brunnthaler Gemeinderat Anfang des Jahres gegen die Pläne von Landwirt …
Sorge um Ortsbild: Landwirt will erweitern und löst Grundsatzdebatte aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.