Ausprobieren macht mehr Spaß als Zuschauen: Besucher in der Metallwerkstatt. Foto: Gerald Förtsch

An der FOS/BOS: Moderne Werkstätten für Top-Unterricht

Unterschleißheim - Die neue Berufliche Oberschule (FOS/BOS) in Unterschleißheim ist etwas Besonderes. Das erfuhren die Besucher beim Tag der offenen Tür.

„Gerade die neuen, hochmodernen Werkstätten suchen wohl ihresgleichen und bieten den Schülern hervorragende Möglichkeiten, ihr Können im Umgang mit Textilien, Keramik, Metalldesign und Holz sowie ihre Fähigkeiten in den Bereichen Grafik-Design, Fotografie und Gestaltung unter Beweis zu stellen und weiterzuentwickeln“, sagt Oberstudienrätin Barbara Stoll.

Schulleiterin Gabriele Menzel führte die zahlreichen Besucher mit ihrem Kollegen Stefan Anneser durch das Schulhaus. Die berufliche Oberschule Unterschleißheim setzt sich zusammen aus der Staatlichen Fachoberschule FOS und der Berufsoberschule BOS. Der Schulbetrieb startete im September 2013 mit 180 Schülern in sechs Klassen. Im Herbst letzten Jahres erfolgte der Umzug in das neue Gebäude an der Südlichen Ingoldstädter Straße. Derzeit werden gut 500 Schüler auf ihr Abitur vorbereitet. „Wir rechnen aber mit einem starken Zuwachs in den kommenden Jahren“, sagt Stoll. Die berufliche Oberschule ist darauf ausgelegt, bis zu 1100 Schüler aufzunehmen.

Die Auftritte der Schülerband, die sich in der kurzen Zeit seit der Schulgründung bereits ein beeindruckendes Repertoire angeeignet hat, rundeten den gelungenen Tag erfolgreich ab. ana

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Drei Todesfälle - 77 weitere Infizierte
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. In einem Pflegeheim gab es einen Toten, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Drei Todesfälle - 77 weitere Infizierte
Notbetreuung: Aus Sorge nutzen nur wenige Eltern das Angebot
Eltern, die in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten, haben die Möglichkeit ihre Kinder in einer Notbetreuung unterzubringen. Doch viele nutzen das Angebot nicht …
Notbetreuung: Aus Sorge nutzen nur wenige Eltern das Angebot
Coronavirus: Ismaninger Trachten-Manufaktur fertigt jetzt auch Mundschutz
Schutzkleidung wird im Landkreis dringend benötigt. In einer Ismaninger Trachten-Manufaktur nähen zwei Mitarbeiterinnen daher seit Kurzem Schutzmasken. Auch …
Coronavirus: Ismaninger Trachten-Manufaktur fertigt jetzt auch Mundschutz
Job und Kinder unter einem Dach: So meistern diese vier Mütter ihren Arbeitsalltag im Homeoffice
Homeoffice mit kleinen Kindern, Arbeiten in Zeiten von Corona. Noch nie mussten so viele Menschen ihren Alltag neu organisieren. Vier Mütter aus Pullach berichten aus …
Job und Kinder unter einem Dach: So meistern diese vier Mütter ihren Arbeitsalltag im Homeoffice

Kommentare