Ausprobieren macht mehr Spaß als Zuschauen: Besucher in der Metallwerkstatt. Foto: Gerald Förtsch

An der FOS/BOS: Moderne Werkstätten für Top-Unterricht

Unterschleißheim - Die neue Berufliche Oberschule (FOS/BOS) in Unterschleißheim ist etwas Besonderes. Das erfuhren die Besucher beim Tag der offenen Tür.

„Gerade die neuen, hochmodernen Werkstätten suchen wohl ihresgleichen und bieten den Schülern hervorragende Möglichkeiten, ihr Können im Umgang mit Textilien, Keramik, Metalldesign und Holz sowie ihre Fähigkeiten in den Bereichen Grafik-Design, Fotografie und Gestaltung unter Beweis zu stellen und weiterzuentwickeln“, sagt Oberstudienrätin Barbara Stoll.

Schulleiterin Gabriele Menzel führte die zahlreichen Besucher mit ihrem Kollegen Stefan Anneser durch das Schulhaus. Die berufliche Oberschule Unterschleißheim setzt sich zusammen aus der Staatlichen Fachoberschule FOS und der Berufsoberschule BOS. Der Schulbetrieb startete im September 2013 mit 180 Schülern in sechs Klassen. Im Herbst letzten Jahres erfolgte der Umzug in das neue Gebäude an der Südlichen Ingoldstädter Straße. Derzeit werden gut 500 Schüler auf ihr Abitur vorbereitet. „Wir rechnen aber mit einem starken Zuwachs in den kommenden Jahren“, sagt Stoll. Die berufliche Oberschule ist darauf ausgelegt, bis zu 1100 Schüler aufzunehmen.

Die Auftritte der Schülerband, die sich in der kurzen Zeit seit der Schulgründung bereits ein beeindruckendes Repertoire angeeignet hat, rundeten den gelungenen Tag erfolgreich ab. ana

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzte Hoffnung für den krebskranken Friedrich: Mama spendete Knochenmark - obwohl Ärzte abrieten
Weil sich für ihren krebskranken 14-jährigen Sohn kein genetischer Zwilling finden ließ, setzt eine Familie aus Oberschleißheim alles auf eine Karte.
Letzte Hoffnung für den krebskranken Friedrich: Mama spendete Knochenmark - obwohl Ärzte abrieten
Landkreisweiter 20-Minuten-Takt: SPD drängt auf S7-Ausbau
Landkreisweiter 20-Minuten-Takt: SPD drängt auf S7-Ausbau
Mann vergewaltigte Kinder und filmte seine Gräueltaten - jetzt bekam er sein gerechtes Urteil
Immer wieder hat sich ein 57 Jahre alter Staplerfahrer aus Unterschleißheim an Kindern vergangen. Doch nicht nur das - der Mann filmte seine eigenen Gräueltaten.
Mann vergewaltigte Kinder und filmte seine Gräueltaten - jetzt bekam er sein gerechtes Urteil
Tödliche Schüsse auf Münchner Baustelle: Polizeisprecher macht Andeutung zu möglichem Tatmotiv
Großeinsatz am Münchner Mariahilfplatz! Die Polizei bestätigt zwei Tote. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei ist vor Ort. Der News-Ticker.
Tödliche Schüsse auf Münchner Baustelle: Polizeisprecher macht Andeutung zu möglichem Tatmotiv

Kommentare