Ausfahrt für Kieslaster

Neue Ampel an der M3

Unterföhring - An der Kreuzung der Kreisstraße M 3 mit dem Oberen Aschheimer Weg schaltet das Staatliche Bauamt Freising am Freitag, 11. Dezember, die Ampelanlage an.

Damit soll der Verkehr an dieser Stelle auch nach Inbetriebnahme der neuen Autobahn-Anschlussstelle Aschheim-Ismaning sicher und leistungsfähig abgewickelt werden. 

Seit 23. November ist die Anschlussstelle mit neuer Anbindung der B 471 an die M 3 fertig. Inzwischen wurde die gesamte Verkehrsanlage in Betrieb genommen. Dadurch sowie durch die allgemeine Verkehrsentwicklung nimmt der Verkehr auf der M 3 zu. Außerdem gibt es kaum mehr Lücken im Verkehr, seit es die Ampelanlage an der B 471 nicht mehr gibt. Um den ein- und abbiegenden Verkehr, insbesondere Lkw Oberen Aschheimer Weg südlich der Anschlussstelle weiterhin sicher und leistungsfähig abwickeln zu können, entschied der Landkreis München, dort eine bedarfsgesteuerte Ampelanlage als provisorische Übergangslösung zu bauen. 

Zusätzlich musste der Einfädelstreifen nach Norden auf 150 Meter verlängert und der Obere Aschheimer Weg östlich der M 3 verbreitert werden. Für die notwendige Rodung von Gehölzen gibt es 2016 Ausgleichsmaßnahmen. 

Die Gesamtkosten betragen 160 000 €Euro und werden vom Landkreis getragen, meldet das Bauamt. Der zukünftige Verkehrsablauf an der Lichtsignalanlage wurde im Vorfeld untersucht und in einem Modell simuliert. Im Ergebnis sind während der Hauptverkehrszeiten abhängig von den aus dem Oberen Aschheimer Weg einbiegenden Fahrzeugen Rückstauungen auf der M 3 zu erwarten. 

Diese sollen jedoch durch die verkehrsabhängige Steuerung schnell wieder abgebaut werden können. Die Geschwindigkeit wird im Bereich der Kreuzung aus Gründen der Verkehrssicherheit auf Tempo 60 beschränkt. Für die gesamte Strecke der M 3 soll ein Ausbau-Konzept geplant werden. Das wird dem Kreistag vorgelegt, um bei Bedarf einen Beschluss zu den längerfristig erforderlichen Ausbau-Planungen zu fassen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Unterföhring leistet sich – losgelöst vom MVV-System – eine eigene Buslinie, um die Isarau an den öffentlichen Nahverkehr anzubinden. Für Bus und Fahrer will die …
Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn - Bei der Bildungsinitiative „business@school“ nehmen Gymnasiasten lokale Unternehmen unter die Lupe und entwickeln auch eine eigene Geschäftsidee. 
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Taufkirchen/Ottobrunn - Jahrelang haben zehn Betriebe ihre Gewerbesteuer irrtümlicherweise nach Ottobrunn überwiesen, obwohl sie auf Flächen der Nachbargemeinde …
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Kirchheim – Im Juli 2017 will Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) mit einem Bürgerentscheid sein Konzept der neuen Ortsmitte von den Kirchheimern absegnen lassen. Die …
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen

Kommentare