Zeugen gesucht

Fünf Wohnungseinbrüche: Nachbar sieht Täter

Ottobrunn - Zu insgesamt fünf Wohnungseinbrüchen ist es am Freitag zwischen 8 und 20 Uhr in Ottobrunn und Riemerling gekommen. Betroffen waren Bewohner an der Bahnhofstraße, am Isarweg und am Würmweg in Ottobrunn sowie an der Kufsteiner Straße und an der Zeppelinstraße in Riemerling.

Die Täter hebelten jeweils die Terrassentüren oder Fenster auf, um in die Wohnungen zu gelangen. Dabei erbeuteten sie laut Polizeibericht Schmuck, Uhren und Bargeld. In einem Fall, bei einem Einbruch am Isarweg in Ottobrunn, bemerkte ein aufmerksamer Nachbar einen der Einbrecher. Er verständigte seinen Schwager. Dieser konnte den Täter noch im Haus antreffen, während eines Gerangels entwischte der Dieb allerdings. Laut Zeugenbeschreibung soll der Mann etwa 45 bis 50 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß und muskulös sein. Er soll etwa fünf Zentimeter lange, wellige Haare und wettergegerbte, unebene helle Haut haben. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und einer hellblauen ausgewaschenen Jeans. Er trug dunkles festes Schuhwerk und sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Die Polizei bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden. Ansprechpartner sind die Ermittler des Kommissariats 53 im Polizeipräsidium München, Tel. 089/2 91 00.

 

pk

Rubriklistenbild: © F1online

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzte Hoffnung für den krebskranken Friedrich: Mama spendete Knochenmark - obwohl Ärzte abrieten
Weil sich für ihren krebskranken 14-jährigen Sohn kein genetischer Zwilling finden ließ, setzt eine Familie aus Oberschleißheim alles auf eine Karte.
Letzte Hoffnung für den krebskranken Friedrich: Mama spendete Knochenmark - obwohl Ärzte abrieten
Landkreisweiter 20-Minuten-Takt: SPD drängt auf S7-Ausbau
Landkreisweiter 20-Minuten-Takt: SPD drängt auf S7-Ausbau
Mann vergewaltigte Kinder und filmte seine Gräueltaten - jetzt bekam er sein gerechtes Urteil
Immer wieder hat sich ein 57 Jahre alter Staplerfahrer aus Unterschleißheim an Kindern vergangen. Doch nicht nur das - der Mann filmte seine eigenen Gräueltaten.
Mann vergewaltigte Kinder und filmte seine Gräueltaten - jetzt bekam er sein gerechtes Urteil
Tödliche Schüsse auf Münchner Baustelle: Polizeisprecher macht Andeutung zu möglichem Tatmotiv
Großeinsatz am Münchner Mariahilfplatz! Die Polizei bestätigt zwei Tote. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei ist vor Ort. Der News-Ticker.
Tödliche Schüsse auf Münchner Baustelle: Polizeisprecher macht Andeutung zu möglichem Tatmotiv

Kommentare