Fahrer kann sich retten

Auto brennt auf der A9 aus

Garching - Der Opel eines 20-jährigen Münchners ist am Donnerstag auf der A9 bei Garching-Süd vollständig ausgebrannt. 

Laut Polizei bemerkte der Fahrer gegen 18.45 Uhr Brandgeruch in seinem Auto. Er fuhr sofort auf den Seitenstreifen und stieg aus. Nur wenige Minuten später stand der Opel in Flammen. Die Berufsfeuerwehr München konnte den Brand schnell löschen. Die Autobahnmeisterei reinigte die Fahrbahn. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 2000 Euro. Verletzt wurde niemand. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit 1,6 Promille am Steuer
Es war nicht das erste Mal, dass ein Pole (29) betrunken im Straßenverkehr unterwegs war. In der Nacht auf Donnerstag griff ihn die Polizei in Unterföhring auf.
Mit 1,6 Promille am Steuer
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
Seit Jahren protestieren die Anwohner der Walter-Paetzmann-Straße in Unterhaching gegen den Schleichverkehr vor ihrer Haustür, ab sofort ist damit Schluss.
Schleichweg wird zur Einbahnstraße
20-Jähriger rast in Baustelle
Zu hohe Geschwindigkeit hat einem 20-Jährigen aus München den Führerschein gekostet.
20-Jähriger rast in Baustelle
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt
Zwischen 14. Mai und 22. Mai hat ein bislang unbekannter Täter fünf Kfz-Anhänger beschädigt. Sie waren in der Friedhofstraße kurz vor dem Pointweg in Dornach abgestellt.
Fünf Kfz-Anhänger beschädigt

Kommentare