Am Autobahnkreuz Nord

Drei Verletzte und hoher Sachschaden

Garching - Ein Schaden von rund 38 000 Euro ist entstanden bei zwei Unfällen am Mittwoch auf der A 9. Drei Personen wurden verletzt. 

Wie die Polizei meldet, ereignete sich der erste Unfall um 8.25 Uhr in Höhe Garching, in Fahrtrichtung Nürnberg. Am Hänger eines Lastzuges hatte sich ein Rad gelöst. Es blieb auf dem dritten von fünf Fahrstreifen liegen. Sechs Autos konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 6000 Euro.

Um 18.30 Uhr übersah dann eine Autofahrerin (73) aus dem Landkreis Passau das Ende eines Staus am Autobahnkreuz München Nord, Richtung München. Mit ihrem BMW fuhr sie auf den Nissan eines Oberhachingers (50) auf. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Nissan auf den Audi einer Aschheimerin (44), der auf den Golf eines Münchners (27) geschoben wurde. Die BMW-Fahrerin und der Fahrer des Nissan kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Aschheimerin wurde leicht verletzt. Schaden: 32 000 Euro. bw

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
Ein „spektakulärer Schritt“ in Sachen Geothermie in Pullach: Bei Untersuchungen ist die Gemeindetochter  IEP auf eine mögliche Bohrstelle mit bis zu 140 Grad heißem …
Geothermie: Neue Bohrungen geplant - Wasser heißer als bei bisherigen Quellen
Motorradfahrer schwer verletzt
In Unterhaching ist ein Motorradfahrer im Kreisel an der Münchner Straße verunglückt.
Motorradfahrer schwer verletzt
In Aying sind die Ochsen los
Zum vierten Mal organisierten die Ayinger Burschen das Ochsenrennen im Rahmen der traditionellen Bräu-Kirta.
In Aying sind die Ochsen los
Christoph Nadler (Grüne) will Landrat werden und den Landkreis zur ökologischen Vorzeigeregion machen
Christoph Nadler (63) will für die Grünen das Landratsamt erobern. Wenn es klappt, hat Nadler ganz konkrete Vorstellungen für die Zukunft des Landkreises. 
Christoph Nadler (Grüne) will Landrat werden und den Landkreis zur ökologischen Vorzeigeregion machen

Kommentare