+
Die Jugend des Heimatvereins beim Auftritt.

Für Maria-Statue

400 Gäste beim Benefizabend für Garchings Schutzpatronin

  • schließen

„Sehr zufrieden“ sei man mit dem Benefizabend unter dem Motto „Garching singt und spielt für die Patrona Bavariae“ gewesen. Das sagt Günter Koller, Vorsitzender des Fördervereins St. Severin gleich an drei Stellen.

Garching– Erstens die Zuschauerresonanz betreffend, da sich mehr als 400 Besucher im Bürgerhaus einfanden. Zweitens seien die Beiträge der drei Severin-Chöre, des Heimatvereins, der Garchinger Pfeifer, der Musikschule und der Bauernbühne hervorragend angekommen, berichtet Koller. „Es war eine ausgezeichnete Stimmung.“

2400 Euro Spendengeld

Und drittens hat der Abend den Förderverein auch näher an sein Ziel gebracht, das da lautet: rund 100 000 Euro sammeln für eine Marienskulptur (Patrona Bavariae) in Garching. Mehr als drei Viertel der Summe hatte man schon beisammen; nun seien durch Spenden beim Benefizabend weitere gut 2400 Euro hinzugekommen, berichtet Günter Koller. Am 16. September soll die Patrona Bavariae auf der Wiese zwischen Maibaum und Augustiner aufgestellt werden, im Rahmen der Feier anlässlich des 50. Jahrestags der Weihe der Pfarrkirche St. Severin.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach brutaler Vergewaltigung: Neues Detail zu einem der Täter
Entsetzen herrscht in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, nachdem zwei Afghanen am Freitag eine 16-jährige Münchnerin vergewaltigt haben. Die Regierung von Oberbayern kündigt …
Nach brutaler Vergewaltigung: Neues Detail zu einem der Täter
Trickdieb macht fette Beute
Unterföhring – Auf einen Trickdieb, der sich als Handwerker ausgab, ist eine 79-Jährige aus Unterföhring hereingefallen. Der Unbekannte entwendete Schmuck im Wert von …
Trickdieb macht fette Beute
Ismaninger Fliegenfischer
Er liebt die Natur, das Wasser und die Isar: Kristof Reuther aus Ismaning ist Vorstandsmitglied der Münchner Isarfischer. Rumsitzen ist nichts für ihn. 
Ismaninger Fliegenfischer
Frau fährt bei Rot in Kreuzung
Garching - Auf 30.000 Euro summiert sich der Sachschaden eines Unfalls bei dem eine Frau eine rote Ampel missachtete. 
Frau fährt bei Rot in Kreuzung

Kommentare