+
Mit Schaum löschen die Einsatzkräfte den Brand des Kühllastwagens.

Verkehrschaos im morgendlichen Berufsverkehr

Vollsperrung auf der A9 nach Lkw-Brand

Zu schweren Behinderungen im Berufsverkehr ist es am Freitagmorgen nach einem Lkw-Brand auf der A 9 am Autobahnkreuz München Nord zwischen Garching und München gekommen.

Garching - Wie die Polizei berichtet, hatte ein voll beladener 20-Tonner aus dem Landkreis München gegen 5.20 Uhr wegen eines technischen Defekts im Heckbereich Feuer gefangen. Der 30-jährige Fahrer hielt den Kühllaster kurz nach dem Autobahnkreuz auf dem Standstreifen in Richtung München im Bereich der Baustelle an. Die Feuerwehren aus Garching, Hochbrück und Oberschleißheim sowie das Technische Hilfswerk rückten aus, um den Lkw samt Ladung – unter anderem Tiefkühl-Pizza – zu löschen. Dazu musste die rechte Fahrspur gesperrt werden. Weil aufgrund von Teer- und Markierungsarbeiten auch die linke und die mittlere Spur gesperrt waren, kam es für rund 45 Minuten zu einer Vollsperrung. Laut Polizei führte das zu Staus von bis zu fünf Kilometern Länge. Gegen 6.50 Uhr konnten erst die linke, wenig später dann auch die mittlere Fahrspur wieder freigegeben werden. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten waren gegen 10.30 Uhr beendet. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 50 000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach brutaler Vergewaltigung: Neues Detail zu einem der Täter
Entsetzen herrscht in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, nachdem zwei Afghanen am Freitag eine 16-jährige Münchnerin vergewaltigt haben. Die Regierung von Oberbayern kündigt …
Nach brutaler Vergewaltigung: Neues Detail zu einem der Täter
Trickdieb macht fette Beute
Unterföhring – Auf einen Trickdieb, der sich als Handwerker ausgab, ist eine 79-Jährige aus Unterföhring hereingefallen. Der Unbekannte entwendete Schmuck im Wert von …
Trickdieb macht fette Beute
Ismaninger Fliegenfischer
Er liebt die Natur, das Wasser und die Isar: Kristof Reuther aus Ismaning ist Vorstandsmitglied der Münchner Isarfischer. Rumsitzen ist nichts für ihn. 
Ismaninger Fliegenfischer
Frau fährt bei Rot in Kreuzung
Garching - Auf 30.000 Euro summiert sich der Sachschaden eines Unfalls bei dem eine Frau eine rote Ampel missachtete. 
Frau fährt bei Rot in Kreuzung

Kommentare