+
Auf dem Eis: (v.l.) Alexander Böth, Manfred Kick und Florian Schuster.

Feuerwehrübung

Am Garchinger See: Stadtrat Kick aus dem Eis gerettet

  • schließen

Garching -  50 Meter vom Ufer entfernt ist Stadtrat Manfred Kick durch die Eisdecke des Garchinger Sees gebrochen. Zum Glück steckte er in einem Trockentauchanzug, und er war auch nicht in Gefahr.

Denn er hatte sich für eine Eisrettungsübung der Feuerwehr Garching zur Verfügung gestelltZwei Retter, mit Leinen gesichert, haben sich mit einem „Spineboard“, einem Brett aus Kunststoffverbundmaterial, zu ihm vorgearbeitet. Links vom Opfer kniet Alexander Böth im eiskalten Wasser (s. Foto), rechts Florian Schuster. Mit dem Rücken zu Kamera: Thomas Senninger.

25 Einsatzkräfte haben unter der Leitung von Kommandant Christian Schweiger an der Übung teilgenommen. Die Retter haben Manfred Kick über die Eiskante auf das Board und dann ans Ufer gezogen. Auch andere Methoden, wie die klassische Annäherung an die Einbruchstelle über Leitern, hat die Feuerwehr geübt. Die Feuerwehr weist auf die große Gefahr hin in die sich jeder begibt, der sich aufs Eis wagt. Die Stadt Garching warnt grundsätzlich vor dem Betreten von Eisflächen auf den städtischen Gewässern. Sie prüft die Eisdecken nicht. Wer aufs Eis geht, tut das auf eigene Gefahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das verkannte Urlaubsparadies
Der Landkreis München ist Boomregion und Wirtschaftsmotor – aber Urlaubsziel? Das wird gerne übersehen, dabei haben hier allein im ersten Halbjahr 570 000 Menschen ihre …
Das verkannte Urlaubsparadies
Weniger Politik beim Keferloher Montag
Mehr Landwirtschaft, weniger Politik. Ganz wie früher auf den Viehmärkten soll es diesmal zugehen beim Keferloher Montag.
Weniger Politik beim Keferloher Montag
B11: Rollerfahrer prallt in Auto
Ein Rollerfahrer wollte sich am Dienstag in Hohenschäftlarn am Stau vorbeischlängeln. dabei stieß er allerdings mit einem abbiegenden Auto zusammen.
B11: Rollerfahrer prallt in Auto
Statt Vollbremsung aufs Gas 
Statt eine Notbremsung hinzulegen, ist ein Autofahrer aufs Gaspedal gerutscht am Stauende bei Baierbrunn.
Statt Vollbremsung aufs Gas 

Kommentare