+
Der Ford überschlug sich in der Ausfahrt zweimal und blieb dann auf dem Dach liegen.

Unfall auf der A9

Zu schnell: Ford überschlägt sich in der Autobahnausfahrt

Garching - Weil er zu schnell unterwegs war, ist am Freitagmorgen ein 48-jähriger Ford-Fahrer in der Autobahnausfahrt Garching Süd aus der Kurve geflogen. Der Wagen überschlug sich dabei zweimal. 

Wie die Polizei berichtet, wollte der 48-jährige Slowake gegen 6.45 Uhr an der Anschlussstelle Garching Süd von der Autobahn runterfahren. Die Geschwindigkeit in der zweispurigen Ausfahrt ist hier auf 40 Stundenkilometer reduziert. Doch daran hat sich der 48-Jährigen offensichtlich nicht gehalten und schleuderte aus der Kurve. dabei streifte er die Leitplanke. Der Ford überschlug sich anschließend zweimal. Der Fahrer hatte Glück im Unglück. Er konnte sich selbst befreien und verletzte sich nur leicht. Er kam mit Verdacht auf ein Schleudertrauma ins Krankenhaus. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit rund 12 000 Euro. 

In Einsatz waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Garching und Hochbrück. Die Einsatzkräfte sperrten die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz sicher. Die Autobahnausfahrt war beim Eintreffen der Rettungskräfte komplett von Fahrzeugen blockiert, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr. Der Feuerwehr gelang es den Verkehr um die Unfallstelle so zu regeln, dass die Ausfahrt von der Autobahn auf einer Spur wieder möglich wurde. Dennoch staute sich der Verkehr in Fahrtrichtung Norden. Die Freiwillige Feuerwehr Unterföhring unterstützte mit einem Absperr-Aanhänger die Verkehrsregelung vor der Ausfahrt. 

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rollstuhlfahrer nach Kollision mit Gabelstapler verstorben
Der Rollstuhlfahrer, der vor rund zwei Wochen auf dem Betriebsgelände eines Getränkegroßhandels in Oberhaching von einem Gabelstapler erfasst wurde, ist verstorben. Das …
Rollstuhlfahrer nach Kollision mit Gabelstapler verstorben
Rollstuhlfahrer (83) wird von Gabelstapler erfasst: tot
In Lebensgefahr schwebte ein Rollstuhlfahrer, der am Montag in Oberhaching von einem Gabelstaplerfahrer erfasst und mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus …
Rollstuhlfahrer (83) wird von Gabelstapler erfasst: tot
Im Notfall schnell am Einsatzort
Zwölf Minuten. Das ist die maximale Zeitspanne, die Rettungsdienste ab dem Moment der Alarmierung brauchen sollen, um am Einsatzort einzutreffen. Das klappt in der Regel …
Im Notfall schnell am Einsatzort
Jährlicher Zuschuss für First Responder
Die First Responder sind eine nicht mehr wegzudenkende Einheit im Ort. Nun hat der Gemeinderat Schäftlarn beschlossen, die laufenden Betriebskosten der Ehrenamtlichen …
Jährlicher Zuschuss für First Responder

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare