+
Talent mit dem Hula-Hupp-Reifen beweist Evelyn Maierthaler aus Garching. Doch sie geht leer aus. Zweite aber wird Sandra Katzl aus Garching mit der Startnummer 17 (hinten l.).

Ausgerechnet eine Ismaningerin

Carina Feichtlbauer ist das Garchinger Trachten-Madl 2016

  • schließen

Garching – Am Ende ist es dann doch noch gut ausgegangen: Zwei Garchingerinnen und eine Ismaningerin haben gewonnen beim Trachten-Madl-Wettbewerb im Garchinger „Neuwirt“. Gerade so konnte sich Garching durchsetzen im steten Zweikampf mit der Nachbarkommune. Man muss zugestehen: Der erste Platz ging an Carina Feichtlbauer aus Ismaning. Aber schon auf Platz zwei und drei folgten zwei Garchingerinnen: Sandra Katzl und Sarah Kodrin.

So einfach gewinnen ließ das Publikum die 18 Kandidatinnen nicht bei der „Nacht der Tracht“, ausgerichtet vom Garchinger Heimatverein. Die rund 200 Gäste im Garchinger „Neuwirt“ wollten schon genau wissen, wer den Titel wirklich verdient hat.

Trachten-Madl 2016 ist Carina Feichtlbauer aus Ismaning. Sie freut sich riesig.

Und so mussten die Mädchen und jungen Frauen unter anderem ihr Können zeigen beim Hüftenschwingen mit dem Hula-Hoop-Reifen. Und auch das Einschenken von einem Glas Weißbier wurde genau beobachtet. Am Ende entschied die Stärke des Applauses – klar für Carina Feichtlbauer. Die darf sich nun über ein Wochenende mit einem „Mini“ freuen. Die Zweitplatzierte Sandra Katzl bekam unter anderem einen 200-Euro-Gutschein für ein Schuhhaus. Und Sarah Kodrin kann einmal kostenlos zum Friseur gehen.

Nacht der Tracht kommt gut an

Preise, die laut Vorstand Hans Kastenmüller junior gut angekommen sind. Überhaupt ist der Verein zufrieden mit der „Nacht der Tracht“. 200 Gäste sind ordentlich – verglichen mit dem jetzt abgeschafften Weinfest. Das war zuletzt mit nur 60 Besuchern nicht mehr so recht angenommen worden.

Impressionen der „Nacht der Tracht 2016“ in Garching

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rundumschlag am Rathaus für 16 Millionen Euro
„Bürgerzentrum 2022“: Das soll aus dem Neubiberger Rathaus samt Umfeld werden. Ein Großprojekt, für das die Bürger viele Wünsche haben.
Rundumschlag am Rathaus für 16 Millionen Euro
„Disco-Fieber“, das Leben kostet
Der Tod fährt mit: Ziemlich drastisch haben Rettungskräfte den Gymnasiasten in Unterhaching vor Augen geführt, wozu Imponiergehabe, Alkohol und Müdigkeit am Steuer …
„Disco-Fieber“, das Leben kostet
Mächtiges Gegenüber
Prosiebensat1 baut neu in Unterföhring. Der Neubaukomplex nimmt gewaltige Dimensionen an. Er überragt die Gebäude der Ortsmitte.
Mächtiges Gegenüber
18-Jähriger flieht vor der Polizei
Vor einer Verkehrskontrolle ist ein 18-Jähriger aus dem nordöstlichen Landkreis am Donnerstag geflüchtet.
18-Jähriger flieht vor der Polizei

Kommentare