+
Das Bürogebäude von "Cisco" in Hallbergmoos.

"Cisco" zieht auf den Campus

IT-Unternehmen kommt nach Garching

  • schließen

Garching  - Der Business-Campus in Garching bekommt einen weiteren Großkonzern: Das IT-Unternehmen „Cisco“ verlegt seinen Deutschlandsitz dorthin.

Im September dieses Jahres sollen die Mitarbeiter, die bislang in München und Hallbergmoos sitzen, nach Garching umziehen. Ihre neue Adresse lautet dann: Parkring 20 bis 22. 

Deutschlandweit hat der US-Konzern etwa 1000 Beschäftigte; wie viele von ihnen künftig im Business-Campus arbeiten, will die Firma nicht preisgeben. Nur so viel verrät Pressesprecher Lars Gurow: „Wir haben sieben Standorte in Deutschland, wobei Eschborn und Garching die größten sein werden.“ 

Drei Gründe für den Umzug nennt „Cisco“-Deutschlandchef Oliver Tuszik in einer Pressemitteilung: Erstens die gute Erreichbarkeit des Business Campus’ mit allen Verkehrsmitteln. Zweitens brauche seine Firma weniger klassische Büroarbeitsplätze, da die Beschäftigten immer häufiger von zu Hause aus arbeiten. Im Gegenzug benötige „Cisco“ jedoch drittens mehr Büroflächen, auf denen Mitarbeiter gemeinsam mit Partnern und Kunden arbeiten können. „Diese größeren und flexibleren Besprechungsbereiche werden wir in Garching haben“, sagt Gurow. 

Für Michael Blaschek, Geschäftsführer des Business Campus’, ist „Cisco“ „genau die Art von Unternehmen, die wir bei uns am Standort haben wollen“. Und auch die Stadt Garching wird sich freuen – schließlich verspricht eine solche Ansiedlung mittelfristig ein Plus bei der Gewerbesteuer.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Wichtige Hürde genommen: Eine große Mehrheit der Mitglieder hat einer Verschmelzung der Raiba Höhenkirchen mit der VR-Bank Rosenheim zugestimmt. Doch ein wichtiges Votum …
Raiffeisenbank Höhenkirchen: Fusion abgesegnet
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Ein frei laufender Hund hat eine trächtige Geiß bei Schäftlarn totgebissen. Kein Einzelfall.  Gerade im Frühjahr sind Hunde ein Risiko für Wildtiere.
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Oft dürfte es nicht vorkommen im Pullacher Rathaus, dass eine Schachtel mit Taschentüchern die Runde macht. Und sich einige Leute mehr oder weniger verschämt die Augen …
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Böse Überraschung am Vatertag: Ein Zimmer in der Doppelhaushälfte an der Ludwig-Ganghofer-Straße in Heimstetten stand in Flammen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.   
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen

Kommentare