Rednerpult immer dabei: Szene um den gescheiterten Bürgermeisterkandidaten.
1 von 20
Rednerpult immer dabei: Szene um den gescheit erten Bürgermeisterkandidaten.
Der einzige Nicht-Ismanknger, der jemals mitspielen durfte: US-Präsident Donald Trump (Ludwig Soller, Mitte), überzeugt seine Gastgeber aber nicht vom Mauerbau. 
2 von 20
Der einzige Nicht-Ismanknger, der jemals mitspielen durfte: US-Präsident Donald Trump (Ludwig Soller, Mitte), überzeugt seine Gastgeber aber nicht vom Mauerbau. 
3 von 20
4 von 20
5 von 20
6 von 20
7 von 20
8 von 20

Mauerbau

Donald Trump beim Ismaninger Faschingszug

 Auf fahrenden Traktor-Bühnen spielt der Burschenverein Ismaning beim Faschingszug vor den wichtigen Gasthäusern der Ortschaft lokale Stücke. Donald Trump war auch dabei.

Ismaning - Der etwas andere Jahresrückblick des Burschenvereins auf seinen Faschingswagen ist in Ismaning gefürchtet, weil die jungen Männer krachend, hart und manchmal gnadenlos ihren dargestellten Personen den Spiegel vorhalten. Diesmal stellten sie etwa den gescheiterten Bürgermeisterkandidaten der Freien Wähler, Günter Glasner, dar, wie er verzweifelt mit einem Rednerpult bewaffnet öffentliche Auftritte sucht. „Gerne würde ich hier als Erster Bürgermeister sprechen, aber leider blieb Ihnen dieses Abenteuer erspart“, lassen die Burschen ihren Glasner, dargestellt von Hansi Obermaier, sagen. In dem Schauspiel wurde ihm eine schlechte Starkbierrede immer wieder angekreidet.

Geheimrezept: Kraut ins Bier

Obermaier als „Glasner“ war auf einer Bühne Teil eines Sextetts mit Josef Steinkohl als Apotheker Peter Aurnhammer, Josef Bauer als Polizist Christian Bruckmeier, Stefan Wimmer als Kreisrat Max Kraus und Wolfgang Vogel als Bedienung Conny aus dem Gasthaus Soller. Alle arbeiten sie an der Braumischung für ein Ismaninger Bier. Dieses wird zum Erfolgsmodel, weil Max Kraus seinen schönsten Krautkopf zu der Mischung dazu gibt.

Bei den Ismaninger Burschen werden traditionell nur Personen aus dem Ort dargestellt. Das war im ersten der zwei Schauspiele auch so, als Bürgermeister Alexander Greulich alias Dr. Alex G. (Florian Baur) zur Bürgersprechstunde lädt. Um ihn herum gab es mit der Wirtin Conny Sawatzki (Robert Bonnet), dem französischen Koch Renault (Alex Deimel), dem Schafkopfkönig Martin Ratzer (Franz Deimel), Hans Gruber (Emanuel Leeb) sowie dem Verrückten mit den Kopfhörern (Manfred Schwarzbauer) ein buntes Treiben.

Ismaning baut Grenzmauer - und Unterföhring zahlt

Ein Nicht-Ismaninger durfte mitspielen. Diesen Ritterschlag bekam US-Präsident Donald Trump (Ludwig Soller), der erst Autogramme ans Volk verteilt und dann zum Bürgermeister geht. Wundertüte Trump hatte sich auch wieder etwas Besonderes ausgedacht: „Ich bin in das weiße Haus von Ismaning gekommen, um ein neues Projekt vorzuschlagen. Lasst uns Ismaning great again machen und eine Mauer bauen zwischen Ismaning und Unterföhring. Unterföhring wird diese Mauer bezahlen. It’s true!“

Happy End ohne Mauer

Die Gäste wurden prächtig unterhalten und konnten auch dank eines Happy Ends beruhigt nach Hause gehen. Am Ende wurde der US-Präsident zurückgeschickt in das Weiße Haus nach Washington, und Dr. Alex G konnte wieder wie gewohnt weiter regieren aus dem Ismaninger Schloss.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Spektakulärer Unfall: Mercedes kracht in Wohnwagen
Spektakulärer Unfall in Feldkirchen: Ein 80-Jähriger ist am Freitagvormittag mit seinem Mercedes in einen Wohnwagen gerast. Der Mann blieb unverletzt - doch der Einsatz …
Spektakulärer Unfall: Mercedes kracht in Wohnwagen
Haar
Baubeginn im Jugendstilpark ist in Sicht
Wer sich den Jugendstilpark in seiner jetzigen Gestalt noch einmal ansehen will, muss sich beeilen. Am Dienstag wird der Gemeinderat den Bebauungsplan beschließen, „und …
Baubeginn im Jugendstilpark ist in Sicht
Giftige Dämpfe: Mittelschule muss geräumt werden
Die Mittelschule an der Pappelstraße in Taufkirchen musste am Montagmorgen kurz nach Unterrichtsbeginn geräumt werden. 30 Schüler hatten über Atemwegsreizungen und …
Giftige Dämpfe: Mittelschule muss geräumt werden
Spektakuläre Aktion: Burschenverein stoppt Perlacher Maibaum-Konvoi
Das hatten sich die Perlacher Burschen sicherlich einfacher vorgestellt. Am Samstag wollten sie ihren neuen Maibaum vom Lagerort in Altkirchen in Begleitung der …
Spektakuläre Aktion: Burschenverein stoppt Perlacher Maibaum-Konvoi

Was denken Sie über diese Fotostrecke?

Kommentare