Salmonellen-Alarm bei Aldi und Rewe - Diese Produkte werden zurückgerufen

Salmonellen-Alarm bei Aldi und Rewe - Diese Produkte werden zurückgerufen
+
Die Sanierung ist im vollen Gange. 

Vorverkauf startet heute

Kultur geht auch auf der Baustelle

  • schließen

Rund ums Bürgerhaus sieht es noch wenig einladend aus. Gerüste und ein Kran prägen das Bild. Trotzdem geht es wieder los mit dem Kulturprogramm.

Garching – Das Bürgerhaus in Garching wirkt dieser Tage wie eine einzige große Baustelle: An allen Ecken und Enden wird gehämmert und geschraubt. Gerüste und Absperrungen stehen, so weit das Auge reicht, und über allem thront der Ausleger eines mächtigen Krans, der direkt vor dem Haupteingang steht. Kurzum: Es ist kaum vorstellbar, dass hier, in dem 1979 erbauten Gebäude, bald wieder Veranstaltungen stattfinden sollen. Und doch werde genau das der Fall sein, versichert Kulturreferent Wolfgang Windisch. Mehr noch: „Nachdem die Leute ein halbes Jahr auf Entzug waren, haben wir jetzt eine mit Höhepunkten durchwobene Spielzeit.

Das Tanzmusical „Footloose“ ist im April zu Gast.

Doch zunächst zum kulturellen Entzug, der durch die laufende Sanierung des Bürgerhauses bedingt ist. Diese sollte eigentlich schon 2016 beginnen, doch dann fand die Stadt keine Handwerksbetriebe für die Dach- und Fenstersanierung. Zum Glück hatte Wolfgang Windisch trotz der Renovierungspläne seinerzeit ein Programm zusammengestellt – unter Vorbehalt. Gleiches tat der Kulturreferent, als es hieß, die Sanierung werde im Mai 2017 beginnen. Diesmal jedoch musste er den Veranstaltern tatsächlich absagen.

Seit Pfingsten ist das Bürgerhaus eine Baustelle, ein Großteil des Daches wurde bereits saniert, etliche Fenster sind ausgetauscht, und auch die Kellerräume hat man neu strukturiert. Insgesamt fast zehn Millionen Euro hat der Stadtrat für die Renovierung freigegeben, die längst nicht beendet ist. Unter anderem soll das Bürgerhaus noch eine neue Klimaanlage erhalten, die Pächterwohnung oberhalb des Restaurants wird umgebaut, der Lesegarten der Bücherei abgerissen und wieder neu aufgebaut und im Saal ein neuer Boden verlegt.

Trotz alldem wird das Haus nun erst mal wieder seine Türen für Besucher öffnen: Am 20. Januar beginnt die neue Saison mit einem Gastspiel der Operettenbühne Wien („Gräfin Mariza“). Danach geben sich etliche Stars die Klinke in die Hand – ob nun die Kabarettisten Bruno Jonas (6.2.) und Erwin Pelzig (21.3.), bekannte Fernsehgesichter wie Hugo Egon Balder und Jeannette Biedermann in „Sei lieb zu meiner Frau“ (8.3.) oder die Musiker vom Odeon Tanzorchester (5.5.) und den Münchner Symphonikern (18.2.). Erstmals überhaupt auf Tournee, sagte Windisch, sind das Kultmusical „Hair“ und das Tanzmusical „Footloose“, die am 10. März und 28. April hier Station machen.

Sorgen, dass die Garchinger nach der Sanierungspause ihrem Bürgerhaus untreu werden könnten, treiben Windisch nicht um. „Der Abonnement-Verkauf ist sehr erfreulich gelaufen“, sagt er. Und das sei stets ein Fingerzeig, wie groß der Andrang auf die Tickets werde, die heute um 8 Uhr in den Vorverkauf gehen. „Ich gehe davon aus, dass es an dem Tag lange Schlangen bei uns geben wird“, prognostiziert Windisch. Schließlich müssen sich die Garchinger im Frühjahr noch mal ihre Dosis Kultur abholen, ehe ab dem Sommer erneut eine Durststrecke wartet. Dann wird das Bürgerhaus der Renovierung wegen wieder schließen, wohl bis Januar 2019.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehren bergen nach Unfall acht Tonnen Ladung
Auf der A99 bei Feldmoching ist in der Nacht zum Mittwoch ein Sattelzug umgekippt und hat seine Ladung auf der Fahrbahn verteilt. Die Feuerwehren hatten ordentlich zu …
Feuerwehren bergen nach Unfall acht Tonnen Ladung
Freunde Grünwald laden zum Frühjahrskonzert
Die Vereinigung der Freunde Grünwald lädt zum Frühjahrskonzert ein. Jugendblaskapelle und Blasorchester spielen einen abwechslungsreichen Mix.
Freunde Grünwald laden zum Frühjahrskonzert
Hochbrück: Offene Ganztagsschule startet im Herbst
Hochbrück bekommt eine offene Ganztagsschule - die Stadt Garching lässt sich das einiges kosten. Standort ist das ehemalige Sparkassengebäude.
Hochbrück: Offene Ganztagsschule startet im Herbst
Trauer um das Schlösschen von Unterhaar
Die Bäume von Efeu überwuchert, vom Haus blättert der Putz. Das „Schlösschen von Unterhaar“ an der Zunftstraße liegt im Dornröschenschlaf. Aus dem es die Abrissbirne …
Trauer um das Schlösschen von Unterhaar

Kommentare