Kindergartenkinder Spatzennest Garching mit Bildern vom Osterhasen
+
Der Osterhase im Spatzennest – die Vorfreude ist groß.

Im Kindergarten Spatzennest

Erzieherin will im Hasenkostüm hoppeln

  • Laura Forster
    vonLaura Forster
    schließen

Vergangenes Jahr musste alles ausfallen - doch heuer hoffen die Spatzennest-Kinder auf Ostereiersuche im Garten. Die Vorfreude ist groß.

Garching – Von der Decke hängen gelbe selbst gebastelte Küken und bunte Tulpen, an der Wand stehen ein Dutzend grüner Osternester aus denen braune Osterhasen gucken. Die Räume der Tiger-Gruppe des Kindergartens Spatzennest in Garching haben die 20 Kindergartenkinder in den vergangen Wochen feierlich dekoriert. Die Freude auf das Osterfest ist bei Erziehern und Kindern groß, nachdem die Feier letztes Jahr pandemiebedingt ausgefallen ist.

Ostereiersuche im Kindergarten

„Ich freue mich schon sehr auf die Ostereiersuche im Kindergarten“, sagt die sechsjährige Melina. „Ich würde so gerne mal den Osterhasen sehen.“ In der Hand hält sie zwei Bilder. Alle Kinder der Tiger-Gruppe durften mit Buntstiften ein Bild für den Osterhasen malen – so wie sie ihn sich vorstellen. Melinas Häschen sieht so aus: „Groß, braun und mit blauen Augen.“ Ihre Freundin Nadja (6) stellt sich den Osterhasen „hautfarben mit einem braunen Schwänzchen“ vor. Sie freut sich besonders, dass dieses Mal das Osterfest auch im Kindergarten und nicht nur zu Hause stattfinden kann. „Letztes Jahr war ich schon etwas traurig“, sagt die Sechsjährige.

Bilder am Zaun des Kindergartens

Doch die Erzieher hatten sich einiges überlegt, dass die Kindern trotz der Pandemie schöne Ostertage genießen konnten. „Wir haben ihnen letztes Jahr einen Umschlag mit Ostergeschichten, Ausmalbildern und ein paar Süßigkeiten nach Hause geschickt“, sagt Erzieherin Zarah Huber. Die ausgemalten Bilder haben die Kinder dann an den Zaun des Kindergartens gehängt.

Im Hasenkostüm durch den Garten hoppeln

Dieses Osterfest haben sich Huber und ihre Kollegen etwas ganz besonderes einfallen lassen. „Wir haben ein Hasenkostüm gekauft und ich werde damit dann durch den Garten hoppeln“, sagt die Erzieherin und lacht. Außerdem steht ein Frühstück mit Kressebroten und gekochten Eiern auf dem Programm der Tigergruppe.

Im Stuhlkreis sagen Kinder Osterreim auf

In einem Stuhlkreis sitzend sagen die Kindergartenkinder einen Osterreim auf. Mit ihren Fingern stellen sie die Ohren eines Hasen dar und lachen. „Es ist so schön, dass die Kinder wieder da sind“, sagt Huber. „Man merkt, dass die sozialen Kontakte gefehlt haben.“ Malen, basteln oder spielen wie im Kindergarten sei daheim einfach nicht möglich. „Die meisten Eltern sind ja im Homeoffice und müssen sich auf die Arbeit konzentrieren.“Auch die Kinder freuen sich, wieder täglich ihre Freunde treffen zu können. „Zuhause war es ein bisschen langweilig“, sagt die sechsjährige Melina. Doch ob Kindertageseinrichtungen nach Ostern im Landkreis öffnen dürfen, hängt an der 7-Tage-Inzidenz. Liegt die an drei Tagen hintereinander über 100, ist alles wieder zu.

Am Bahnhof Haar: Unbekannte Täter werfen Fahrräder vor mit Tempo 160 heranbrausenden Zug

Clever: Lkw-Fahrer stützt kippenden Laster mit Baggerarm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare