+
 

Am „Bavarian Valley“-Campus

FDP fordert Digitalministerium in Garching

  • schließen

Ein „Bavarian Valley“ will die FDP am Campus Garching: Lernen, Leben, Wohlfühlen. Da passt ihrer Meinung nach ein Digitalministerium super hin.

Garching – Die Forderung der FDP nach einem eigenen Digitalministerium in Bayern ist nicht neu. Nun aber werden die Liberalen im Landkreis konkreter. Die beiden Landtagskandidaten Tobias Thalhammer aus Neubiberg und Thomas Jännert aus Kirchheim wollen das Ministerium am Campus in Garching ansiedeln.

Tobias Thalhammer

- Herr Thalhammer, warum sollte ein Digitalministerum ausgerechnet in Garching angesiedelt werden?

Weil Garching das Technologiezentrum überhaupt in Bayern ist und darüber hinaus auch die räumlichen Möglichkeiten hat, noch weiter zu wachsen.

-Sie fordern, den Campus zu einem „richtigen“ Hochschulcampus auszubauen. Was meinen Sie damit konkret? Was fehlt noch dafür?

Uns schwebt ein amerikanisches Modell vor, bei dem um den Campus herum Wohnraum und Leben geschaffen wird. Eine Art 24-Stunden-Campus, in den man eintauchen kann. Ein „Bavarian Valley“, das inspiriert für neue Ideen. Wir brauchen dort einen innovativen Lebensraum.

- Außerdem wünschen Sie sich eine stärkere staatliche Förderung von Initiativen wie dem UnternehmerTUM oder dem Gate. Wie soll eine solche Förderung aussehen?

Es ist gut, dass es in Garching sehr viele private Förderer gibt. Der Staat soll sich diesbezüglich auch nicht weiter einmischen, aber diesen Campus weltweit bewerben und Grundlagen schaffen. Es braucht verstärkt staatliche Zuschüsse, um eine solche innovative Lebenswelt zu schaffen. Ich denke da an die Verkehrsanbindung, Studenten-Wohnungen der innovative Art sowie weitere Infrastruktur.

-Und wie genau passt ein Ministerium in diese Campus-Welt?

Es gäbe viele Synergieeffekte. So wäre es gut, wenn Beamte täglich im Austausch mit Studenten und Professoren stünden. Das befruchtet. Und es wäre ein Ritterschlag für den Campus, wenn ein Ministerium als Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik angesiedelt würde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf A 95: Südkoreaner kracht in Mittelleitplanke
Weil er zu schnell in eine Baustelle gefahren ist, ist ein Südkoreaner auf der A 95 in die Mittelleitplanke gekracht und hat dadurch einen Unfall und eine Sperrung …
Auf A 95: Südkoreaner kracht in Mittelleitplanke
Investoren aus dem Ruhrgebiet verdrängen Einheimische: Hotelkette statt Traditionsfirma
Hotelprojekt statt alteingesessenes Umzugsunternehmen: Im Gewerbegebiet am Grünwalder Weg bahnt sich ein Wechsel an, den die Beteiligten unterschiedlich bewerten.
Investoren aus dem Ruhrgebiet verdrängen Einheimische: Hotelkette statt Traditionsfirma
Autobahn-Südring, Isarticket und wen würde Strauß wählen? Lebhafte Debatte in Taufkirchen 
Am 14. Oktober wählen die Bayern einen neuen Landtag. Mit Spannung wurde daher eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion in Taufkirchen erwartet. Merkur.de übertrug …
Autobahn-Südring, Isarticket und wen würde Strauß wählen? Lebhafte Debatte in Taufkirchen 
Dankesbrief der CSU sorgt für Stress
Ein Dankesbrief des CSU-Abgeordneten Florian Hahn sorgt für Ärger. Den hatte er an Ehrenamtliche geschrieben. Die SPD vermutet dahinter Kalkül.
Dankesbrief der CSU sorgt für Stress

Kommentare