+
Tanzende Menschenmenge: Das Festival kam 2017 richtig gut an. Tausende feierten am Forschungszentrum.  

Am 2. Juni

Festivalsommer startet mit „Back to the Woods“

  • schließen

Los geht‘s mit dem Festivalsommer: Garching macht mit „Back to the Woods“ den Anfang. Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht.

Garching – Der Festivalsommer steht bevor. Den Start im Landkreis München macht das „Back to the Woods“, das am Samstag, 2. Juni, am Garchinger Forschungszentrum über die Bühne geht. Rund zwei Dutzend renommierte DJs legen von 12 bis 1 Uhr des darauffolgenden Tages auf zwei Bühnen elektronische Musik auf. Etwa 5000 Besucher werden erwartet. Veranstalter ist die Kellerkind GmbH aus Garching.

Disco im Dixie-Klo

Die Vorbereitungen für „Back to the Woods“ laufen auf Hochtouren. Ab Montag bauen rund 100 Helfer das Festivalgelände am nordöstlichen Rand des Forschungszentrums auf. Neben den zwei Hauptbühnen mit den Namen „Am Waldrand“ und „Im Unterholz“ gibt es eine kleinere „Trash-Stage“. Hier werden unter anderem Charts aus den 80er- und 90er-Jahren gespielt. Außerdem wird eine Mikro-Disco aufgestellt, die nicht größer ist als ein Dixie-Klo und in der laute Techno-Musik läuft. Hinzukommen einige Essens- und Getränkestände.

Wie im vergangenen Jahr kann man nur vegetarische Gerichte kaufen. Eine Neuheit: Heuer kommen auch die Getränke von regionalen Herstellern, etwa können die Besucher Gin aus Aschheim oder Wodka aus München trinken.

In 90 Minuten ausverkauft

Wer ein Ticket ergattert hat, darf sich freuen. Das „Back to the Woods“ ist restlos ausverkauft. Der Vorverkauf lief nur 90 Minuten. Dann waren alle Tickets vergriffen. „Man bangt ja immer, wie das Festival ankommt. Aber das war ein cooler Effekt“, sagt Alex Hofmann von der Kellerkind GmbH.

Das „Back to the Woods“ ist das Schwesterfestival des Schall-im-Schilf-Open-Airs am Garchinger See, das Ende Juli stattfindet und für das es noch Karten gibt. Beide Musikfestivals werden seit Jahren von Kellerkind veranstaltet. Dahinter stecken hauptsächliche ehemalige Schüler des Garchinger Gymnasiums. Der Kern besteht aus zehn Leuten, die inzwischen in der Welt verstreut sind und zu den beiden Open-Airs in Garching wieder nach Hause kommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei ihm machte sogar Mathe Spaß: Realschule trauert um Lehrer
Beliebter Lehrer, engagierter Gemeinderat und zweifacher Familienvater: Mit nur 40 Jahren ist Florian Sedlmair, Lehrer an der Realschule in Ismaning, gestorben.
Bei ihm machte sogar Mathe Spaß: Realschule trauert um Lehrer
Putzbrunn tritt auf die Bremse: In diesen Straßen gilt ab sofort Tempo 30
Mehr als jeder Zweite fährt in Putzbrunn zu schnell. Das ergaben Messungen. Die Gemeinde tritt nun auf die Bremse. In 14 Straßen gilt ab sofort Tempo 30.
Putzbrunn tritt auf die Bremse: In diesen Straßen gilt ab sofort Tempo 30
Rechtsextreme Wahlplakate: Darum können die Kommunen nichts tun
Seit Tagen hängen in mehreren Landkreis-Gemeinden Wahlplakate der rechtsextremen Partei „Der Dritte Weg“. Auf den Plakaten prangen fremdenfeindliche Parolen wie …
Rechtsextreme Wahlplakate: Darum können die Kommunen nichts tun
Ein Riss geht durch das Gotteshaus
Es war eine Nachricht, mit der keiner gerechnet hatte: Die Kirche St. Georg in Hohenschäftlarn ist ab sofort geschlossen, Taufen, Erstkommunionen und Hochzeiten müssen …
Ein Riss geht durch das Gotteshaus

Kommentare