+
Der Hubschrauber bringt die Frau ins Krankenhaus.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf B471: 27-Jährige bei Frontalzusammenstoß mit BMW-SUV schwer verletzt

  • schließen

Auf der B471 ist der Fahrer eines schweren SUV auf die Gegenfahrbahn geraten und hat frontal einen Audi gerammt. Die Audi-Fahrerin ist schwer verletzt.

Garching  - Der Unfall passierte kurz nach 16 Uhr. Ein 37-Jähriger aus dem Kreis Fürstenfeldbruck war laut Polizei mit seinem schweren BMW der X-Klasse auf der B471 zwischen Garching und Ismaning unterwegs. 

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Mann in den Gegenverkehr und prallte frontal gegen den Audi einer 27-Jährigen aus dem Landkreis Freising. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Frau schwer verletzt und in ihrem zerstörten Fahrzeug eingeklemmt.

SUV rammt Audi - Fahrerin (27) schwer verletzt - die Bilder vom Einsatzort

Schwerer Unfall zwischen Garching und Ismaning auf B471

Die Feuerwehren Garching und Ismaning befreiten die Frau aus dem Wrack,, indem sie Fahrzeugdach und Fahrertür abtrennten. Sie kam nach der Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Der BMW-Fahrer kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus, er verletzte sich nur leicht in seinem SUV.

Lkw versperrt Rettungsweg aus Richtung Garching

Bei der Anfahrt der Feuerwehr Garching ergab sich das Problem, dass ein Lkw im Stau bei einem Wendeversuch quer zur Fahrbahn steckengeblieben war. Erst nachdem der Lkw mithilfe eines Rüstwagens geborgen war, konnten die Einsatzfahrzeuge die Unfallstelle erreichen. 

Die Bundesstraße blieb für die Unfallaufnahme zweieinhalb Stunden gesperrt. Das führte zu massiven Behinderungen  im Berufsverkehr. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 65.000 Euro.

Lesen Sie auch:

Absolut kurios: Darum hängt dieses Auto seit Monaten am Bahndamm

Am Bahndamm bei Fürstenfeldbruck hängt seit Oktober ein Auto. In einem Land, in dem fünf Minuten Falschparken sofort mit einem Knöllchen bestraft werden, scheint das mehr als kurios - ebenso kurios wie die Erklärung des Fahrzeughalters.

Nach Sturz aus Tutzinger Hütte gelähmt: Sind DAV und Wirt schuld?

Eine Tour auf die Benediktenwand endete tragisch für einen Bergsteiger. Er stürzte in der Tutzinger Hütte von einer Plattform und sitzt seitdem im Rollstuhl. Nun fordert er Schadenersatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus Wut Auto zerkratzt
Offensichtlich war sie mit dem Parkverhalten eines 35-Jährigen ganz und gar nicht einverstanden. Deshalb wollte ihm eine 61-jährige Grünwalderin  einen Denkzettel …
Aus Wut Auto zerkratzt
Reizgas-Angriff und Laptop-Klau: Wer sabotiert die Betriebsratswahl im Seniorenheim?
Es sind seltsame Dinge, die sich im Vorfeld einer Betriebsratswahl im Seniorenzentrum „Wohnen am Schlossanger“ zutragen. Es geht um verschwundene Wahlunterlagen, einen …
Reizgas-Angriff und Laptop-Klau: Wer sabotiert die Betriebsratswahl im Seniorenheim?
Halbnackter Mann geht auf Passanten los - dann verletzt er einen Polizisten schwer
Ein junger Mann, nur mit einer Unterhose bekleidet, hat am Bahnhof Heimstetten drei Bundespolizisten verletzt. Die Hintergründe:
Halbnackter Mann geht auf Passanten los - dann verletzt er einen Polizisten schwer
Radlweg mit Kröten-Durchschlupf bei Harthausen
Der neue Radweg bei Grasbrunn hat diverse Herausforderungen. Kröten müssen passieren können - und die Hauptwasserleitung macht den Bau knifflig. 
Radlweg mit Kröten-Durchschlupf bei Harthausen

Kommentare