+
Viele Kinder werden in den nächsten Jahren in Garchings Grundschulen gehen.

Fünf Züge für 20 Klassen

Garching baut Grundschule großzügig

  • schließen

Für die große Variante hat sich Garching entschieden: Die neue Nord-Grundschule bekommt fünf Züge für 20 Klassen. Die werden auch benötigt.

Garching – Die Stadt Garching will im Neubaugebiet der Kommunikationszone am nördlichen Ortsrand eine fünfzügige Grundschule errichten, also für 20 Klassen. Das hat der Stadtrat einstimmig beschlossen – und damit seine Entscheidung vom Oktober 2016 korrigiert, als das Gremium eine dreizügige Grundschule anvisiert hatte.

Ein neues Konzept zur Schulraumentwicklung in Garching hat in der Zwischenzeit jedoch ergeben, dass die Kommune auf wesentlich höhere Schülerzahlen zusteuert als bislang gedacht.

„Früher ging man von vier Grundschülern je hundert Einwohnern aus“, sagte Bürgermeister Dietmar Gruchmann (SPD). „Jetzt sind wir bei acht Kindern.“ Hauptgrund hierfür sei die veränderte Bevölkerungsstruktur, da es immer mehr junge Familien nach Garching ziehe. „Das merken wir jetzt schon bei der Auslastung unserer Grundschulen.“

Im Vorfeld der Sitzung hatte die Stadtverwaltung eine Kostenschätzung für den Neubau erarbeitet. Zwar schickte der Bürgermeister voraus, dass die Prognose nur bedingt belastbar und eher „Tasten im Nirvana“ sei. Die Tendenz zeige jedoch, dass man bei einer vierzügigen Schule mit Baukosten von rund 25 Millionen Euro rechnen müsse, bei der fünfzügigen Variante mit etwa 30 Millionen Euro.

Der Kostenaspekt spreche für eine fünfzügige Schule, argumentierte Michaela Theis (UG). „Wenn man hinterher anbaut, wird es immer teurer.“ Überdies erleichtere die größere Variante die Planungen hinsichtlich der Grundschule-Ost. Diese soll nach dem Bau der Nord-Schule in deren neue Räume umziehen, damit das renovierungsbedürftige Gebäude neben dem Gymnasium saniert oder abgerissen und neu gebaut werden kann.

In der Debatte sprachen sich alle Fraktionen dafür aus, die neue Grundschule-Nord mit fünf Zügen zu planen. In dem Haus soll es auch Räume für den Schulkindergarten geben, der aktuell in der Grundschule-West beheimatet ist. Denn zum nächsten Schuljahr zieht die Einrichtung um, um drei Räume für die West-Schule freizumachen, der zwei Klassenzimmer fehlen. Bis der Schulkindergarten in die neue Grundschule-Nord umziehen kann, braucht’s eine Zwischenlösung. „Es gibt immer die Notlösung von Containern auf dem Sportplatz“, sagte Gruchmann, „aber das wollen wir nicht.“  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gasthaus zur Post: Baierbrunner Wirt verliert Unterarm bei Explosion
Der laute Knall war am Samstagabend in ganz Baierbrunn zu hören. Der Hintergrund ist entsetzlich: Im Gasthaus zur Post ist es zu einer schweren Detonation gekommen. …
Gasthaus zur Post: Baierbrunner Wirt verliert Unterarm bei Explosion
Ehepaar Lindacker feiert Gnadenhochzeit: Die Liebe hält seit 70 Jahren
Sie sind gemeinsam glücklich, voll im digitalisierten 21. Jahrhundert angekommen und wirken locker 20 Jahre jünger als sie sind: Emilie und Oskar Lindacker sind seit 70 …
Ehepaar Lindacker feiert Gnadenhochzeit: Die Liebe hält seit 70 Jahren
Restkarten für Kulturveranstaltungen  gehen künftig an Bedürftige
Restkarten-Kontingente für Kulturveranstaltungen in Taufkirchen werden künftig abgegeben an Menschen, die sich die Veranstaltung nicht leisten können.
Restkarten für Kulturveranstaltungen  gehen künftig an Bedürftige
Für den TSV Ismaning: Gemeinde baut Ballsporthalle nun selbst
Seit Jahren plant der TSV Ismaning an seiner Ballsporthalle, doch einen konkreten Termin gab es nie. Immer wieder warf das Projekt, bei dem der Verein als Bauherr …
Für den TSV Ismaning: Gemeinde baut Ballsporthalle nun selbst

Kommentare