Umzug in Gutenbergstraße

Garching behält Rettungswache

Garching – Die Rettungswache der Ambulanz Aicher München oHG bleibt Garching erhalten. Die Rettungswache ist von der Dieselstraße in die Gutenbergstraße 13 umgezogen. Die Stadt Garching verfügt damit weiterhin über einen eigenen Rettungswagen.

Der Rettungswagen ist von Montag bis Freitag von 7 bis 23 Uhr und am Wochenende von 9 bis 23 Uhr einsatzbereit. Auch außerhalb dieser Zeiten ist die Versorgung der Garchinger bestens gewährleistet. Garching gehört zum Versorgungsbereich Oberschleißheim. Dort wird ein Rettungswagen 24 Stunden bereitgehalten.

Auch First Responder leisten Nothilfe

Nicht zuletzt wird Garching auch über die First Responder der Freiwilligen Feuerwehr bestens versorgt, meldet die Stadt. Zwei First-Responder-Fahrzeuge sind mit notfallmedizinischer Ausrüstung zur Verkürzung des therapiefreien Intervalls ausgestattet. Das speziell geschulte Personal übernimmt die Erstversorgung an Notfallpatienten, solange der Rettungsdienst noch nicht vor Ort ist. Die First Responder sind 24 Stunden abrufbereit. mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Altbausanierung – mal behutsam, mal brachial
Gut und schlecht liegen oft eng beieinander. So ist es auch, wenn es um die Qualität von Altbausanierungen im Jugendstilpark Haar geht. Bei einem Rundgang über das …
Altbausanierung – mal behutsam, mal brachial
Neue Gebetsräume sind bald fertig
Neun Jahre lang hat der Ditib Fatih-Moscheeverein in Unterschleißheim auf diesen Moment hingearbeitet. Im Mai ziehen die Mitglieder aller Voraussicht nach in ihre eigene …
Neue Gebetsräume sind bald fertig
Unerwarteter Geldregen
Die Stadt kann sich freuen: Der Kämmerer verspricht in den kommenden Jahren mehr Einnahmen bei der Gewerbesteuer. 
Unerwarteter Geldregen
Allianz eröffnet eine eigene Kleinkunstbühne
Die Allianz-Deutschland hat auf ihrem Campus in Unterföhring eine Kleinkunstbühne eröffnet. Direkt nach Dienstschluss besuchen Mitarbeiter des Versicherungskonzerns hier …
Allianz eröffnet eine eigene Kleinkunstbühne

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare